Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

POL-HH: 190117-6. Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Sexualdelikt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.12.2018, 05:30 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Försterweg Die Polizei Hamburg ...

POL-ME: Geldautomatensprengung in Ratingen: Polizei sucht Zeugen - Ratingen - 1901082

Mettmann (ots) - Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen ...

14.04.2017 – 19:57

Feuerwehr Kaarst

FW-NE: Feuerwehr probt Ernstfall

FW-NE: Feuerwehr probt Ernstfall
  • Bild-Infos
  • Download

Kaarst (ots)

Weil die Stadt Kaarst überprüfen muss, ob die Freiwillige Feuerwehr im Ernstfall rechtzeitig am Einsatzort sein kann, wird sie am 19. April 2017 bei Übungsfahrten unter realistischen Bedingungen die Hilfsfristen testen. Konkret geht es vor allem um Stadtteile und Straßenzüge, in denen zuletzt keine Einsätze nötig waren und von denen entsprechend keine zeitlichen Richtwerte vorliegen: beispielsweise Randlagen in Vorst, Driesch und Büttgen. Zwischen 9 und 16 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn vornehmlich dort den Ernstfall proben.

Die Pflicht dieses Tests ergibt sich aus den Vorgaben der Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans. Im Rahmen dieser Fortschreibung muss überprüft werden, ob die Feuerwehr im Einsatzfall die gesetzlich vorgegebenen Hilfsfristen bis zum Eintreffen am Einsatzort einhalten kann.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kaarst
Sascha van Dyk
Telefon: 02131 / 66 50 528
E-Mail: sascha.vandyk@kaarst.de
http://www.feuerwehr-kaarst.de/

Original-Content von: Feuerwehr Kaarst, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Kaarst
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung