Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

24.01.2018 – 09:37

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Vorläufige Festnahme im Bus

Weil am Rhein (ots)

Eine gemeinsame Kontrolle führten Bundespolizei und Schweizer Grenzwache am Dienstagabend am Autobahngrenzübergang durch. Dabei stießen die Beamten in einem Fernreisebus, der von Luzern nach Kiel unterwegs war, auf einen 25-jährigen Mann aus Burkina Faso. Dieser konnte sich nicht ausweisen, führte jedoch eine Duldung mit sich, die jedoch bei der Ausreise aus dem Bundesgebiet automatisch erlischt. Zudem wurde bei dem Westafrikaner ein italienischer Asylantrag aufgefunden. Die Schweizer Grenzwache stellte gegen den Mann Strafanzeige wegen unerlaubten Aufenthaltes in der Schweiz. Auch die Bundespolizei erstattete Anzeige. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Ausländeramt wurde der 25-jährige dorthin entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Thomas Gerbert
Telefon: +49 7628 8059-103
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein