Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

05.08.2019 – 13:33

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Vorgetäuschte hilflose Lage führt zur Dienstunfähigkeit von zwei Bundespolizisten

Karlsruhe (ots)

Freitagnachmittag teilte eine Hinweisgeberin der Bundespolizei mit, dass sich am Bahnhofsvorplatz ein Mann in einer hilflosen Lage befinde. Ein Rettungswagen sei schon verständigt.

Sofort begab sich eine Streife zu dem Mann, um noch vor Eintreffen der Rettungskräfte den Gesundheitszustand des 65-jährigen Türken zu überprüfen. Der am Boden sitzende Mann hatte jedoch andere Pläne. Unmittelbar, nachdem er die Beamten in seiner Nähe wahrgenommen hatte, begann er mit Schlägen und Tritten auf sie einzuwirken. Eine Beamtin verletzte er hierbei am Knie. Durch ihren Kollegen konnte der Mann fixiert werden, schaffte es jedoch, sich aus dem Griff zu befreien. Sofort griff er die nach Unterstützung funkende Beamtin erneut an und versetzte ihr einen gezielten Tritt in den Rücken. Der hinzukommenden Streife gelang es, den Mann festzunehmen. Der 65-Jährige gab dennoch nicht auf, wehrte sich gegen die Maßnahme und spuckte einem Beamten ins Gesicht. Der als psychisch- und verhaltensgestört geltende Mann wurde wenige Zeit später durch Beamte der Landespolizei übernommen. Zwei Beamte der Bundespolizei konnten ihren Dienst aufgrund der Angriffe durch den Mann nicht fortsetzen und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe