Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Mit gefälschtem Dokument eingereist

Karlsruhe (ots) - Beamte der Bundespolizei haben gestern Abend einen 51-Jährigen im Hauptbahnhof Karlsruhe vorläufig festgenommen.

Der aus Nigeria stammende Mann wurde gegen 20.30 Uhr in der Fußgängerunterführung kontrolliert. Gegenüber den Beamten wies er sich mit einem spanischen Aufenthaltstitel aus. Bei der Überprüfung des Dokumentes stellten die Bundespolizisten fest, dass der Aufenthaltstitel totalgefälscht ist.

Der 51-Jährige wurde daraufhin auf die Dienstelle verbracht und erkennungsdienstlich behandelt. In der Vernehmung gab der Mann an, dass er kurz zuvor mit einem Fernreisebus, von Frankreich aus kommend, nach Deutschland eingereist sei, um hier Asyl zu beantragen.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Der gefälschte Aufenthaltstitel wurde sichergestellt. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mit einer Anlaufbescheinigung für die Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Karlsruhe entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: