Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Drei Männer im Hauptbahnhof Mannheim verhaftet

Karlsruhe (ots) - Beamte des Bundespolizeireviers Mannheim haben im Laufe des gestrigen Tages drei Männer im Hauptbahnhof verhaftet, die zur Festnahme ausgeschrieben waren.

Gestern Morgen gegen 07.30 Uhr wurde ein 19-jähriger Deutscher kontrolliert. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass er wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe von 300 Euro, ersatzweise 15 Tagen Haft, verurteilt worden ist.

Gegen 20.30 Uhr verhafteten die Beamten einen Mann aus Serbien. Gegen den 42-Jährigen bestand ein Haftbefehl wegen Betrugs. Da der Mann bereits in den letzten Monaten Teilzahlungen seiner Geldstrafe geleistet hatte, war noch ein Restgeldbetrag von 540 Euro, ersatzweise 18 Tagen Haft, offen.

Wenige Minuten später wurde ein 38-Jähriger im Rahmen einer Personenkontrolle verhaftet. Der aus der Türkei stammende Mann wurde wegen falscher Verdächtigung zu einer Geldstrafe von 5.400 Euro oder 180 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt.

Alle drei Verhafteten konnten die Geldstrafen nicht bezahlen und wurden zur Verbüßung der Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: