Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Schlägerei am Bahnhof Singen

Singen (ots) - Am Sonntag, den 27. September wurde die Bundespolizeiinspektion Konstanz über eine Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern am Bahnhof Singen informiert. Eine sofort eingetroffene Streife konnte gegen 08:40 Uhr die Personengruppe trennen. Beamte der Landespolizei kamen ebenfalls vor Ort.

Nach ersten Erkenntnissen fand eine Schlägerei zwischen einer Zweiergruppe und einer weiteren Person statt. Alle drei Personen waren augenscheinlich angetrunken und verletzten sich bei dem Vorfall.

Die einzelne Person beruhigte sich jedoch auch nach dem Eintreffen der Polizei nicht und versuchte sich der Personalienfeststellung zu entziehen. Dabei wehrte der Mann sich auch mit andauernder körperlicher Gewalt gegen die polizeilichen Maßnahmen und musste in Handschellen auf das Bundespolizeirevier Singen gebracht werden. Auch hier leistete er permanent Widerstand und versuchte selbst noch im Zellenbereich einen Beamten ins Bein zu beißen. Während der gesamten Maßnahmen schrie der Mann zudem die Polizisten in gebrochenem deutsch an und beleidigte sie mit russischen Schimpfwörtern. Dabei machte er jedoch die Rechnung ohne einen russischsprachigen Beamten, der die Ausdrücke zu verstehen wusste.

Es stellte sich heraus, dass bei dem Mann aufgrund seiner Verletzungen von der Schlägerei eine ärztliche Behandlung notwendig war. Dazu wurde er im Hegau-Bodensee-Klinikum einem Arzt vorgeführt. Alle beteiligten Personen konnten später zwischen 10:00 und 11:15 Uhr die Dienststelle wieder verlassen.

Rückfragen bitte an

Benjamin Fritsche
Bundespolizeiinspektion Konstanz
Pressesprecher
Telefon: 07531 1288 - 103 (zentral: -0)
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: