Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Suizid

Reutlingen (ots) - Esslingen (ES): 23-Jähriger von Zug erfasst und getötet

Am Samstagnachmittag ist um 16.49 Uhr im Bahnhof Zell ein Mann von einem herannahenden Zug erfasst worden. Er erlitt tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Esslingen ergaben, dass der Mann vom Bahnsteig 4 vor den Zug gesprungen ist, der von Stuttgart kommend auf der Durchfahrt in Richtung Tübingen war. Trotz einer Notbremsung wurde der Mann erfasst, wobei er tödliche Verletzungen erlitt. Die Polizei geht davon aus, dass sich der Mann das Leben nehmen wollte. Die Gleise waren für den Bahnverkehr für etwa zwei Stunden gesperrt.

Gerd Aigner, Tel.: 07121/942-2224

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: