Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

18.02.2019 – 14:02

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Trickdiebstahl zum Opfer gefallen: 67-Jährige beim Einsteigevorgang bestohlen

Stuttgart (ots)

Eine 67-jährige Reisende ist am Samstagmorgen (16.02.2019) gegen 09.20 Uhr beim Einsteigevorgang im Stuttgarter Hauptbahnhof einem Trickdiebstahl zum Opfer gefallen. Die Frau wollte gemeinsam mit ihrem Mann am Bahnsteig 5 in einen Intercity-Express in Richtung Göttingen einsteigen, als ihr unvermittelt ein bislang unbekannter Mann den Weg versperrte. Nachdem die Reisende offenbar mehrfach versuchte an dem Mann vorbeizukommen, öffnete nach jetzigen Erkenntnissen ein weiterer mutmaßlicher Täter unbemerkt die Tasche der Dame und entwendete deren Geldbörse mit insgesamt 250,- EUR Bargeld. Den Diebstahl bemerkte das Ehepaar erst als sie an ihrem Sitzplatz angekommen waren. Sie erstatten anschließend Anzeige auf dem Bundespolizeirevier Stuttgart. Einer der mutmaßlichen Täter wird als etwa 40 bis 50 Jahre alt, ca. 1,70m groß und mit sehr wenigen Haaren beschrieben. Zur Tatzeit soll er einen braunen Pullover getragen und einen Anruf vorgegeben haben. Die Bundespolizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Vorfall oder den unbekannten Tätern geben können. Sie werden gebeten sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang: Taschendiebe treten häufig bei Menschenansammlungen auf, arbeiten meist in Gruppen und suchen die körperliche Nähe zu ihren Opfern. Während der Tatausführung wenden die Diebe oftmals Tricks an, um ihre Opfer abzulenken. Einer davon ist das Aufstauen von Reisenden während des Einsteigevorganges an Zügen, wodurch die Opfer abgelenkt werden. Das hierdurch entstehende Gedränge nutzt ein zweiter Täter aus, um die Beute unbemerkt zu stehlen. Mit folgenden wertvollen Tipps schützen Sie sich gegen derartige Diebstahlsversuche: 1) Führen Sie Bargeld und Zahlungskarten am Körper verteilt mit sich, möglichst in Gürteltaschen oder Brustbeuteln. 2) Tragen Sie Hand- oder Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper. 3) Achten Sie bei einem Menschengedränge und in unübersichtlichen Situationen noch stärker auf Ihre Wertsachen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart