Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stuttgart

28.01.2019 – 14:08

Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Schnellbremsung eingeleitet - Unbekannte überqueren die Gleise

Bopfingen (ots)

Gleich zwei Mal mussten die Lokführer zweier Regionalzüge am Sonntagmittag (27.01.2019) am Bahnhof Bopfingen eine Schnellbremsung einleiten, weil bislang unbekannte Täter unbefugt die Gleise überquert haben. Zunächst betrat ein etwa 20 Jahre alter und etwa 1,75m großer Mann mit blonden Haaren gegen 12:00 Uhr die Gleise, als der 28-jährige Lokführer nach dem Halt in Bopfingen aus dem Bahnhof in Richtung Nördlingen weiterfuhr. Auf sein Verhalten angesprochen, entfernte sich der mutmaßliche Täter, welcher eine dunkle Hose sowie eine grau Jacke mit Kapuze getragen haben soll, in unbekannte Richtung. Etwa zwei Stunden später überquerten offenbar zwei Jugendliche die Gleise, als ein Regionalexpress in den Bahnhof einfuhr. Bei den Unbekannten soll es sich um einen 15 bis 16 Jahre alten Jungen mit blauen Haaren sowie ein etwa 15-jähriges Mädchen gehandelt haben. Laut dem Lokführer war der Junge zur Tatzeit mit einer dunkelgrünen Jacke sowie einer dunklen Hose bekleidet. Aufgrund der eingeleiteten Schnellbremsungen verletzen sich nach jetzigem Kenntnisstand keine Reisenden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen.

Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Aufenthalte im Gleisbereich lebensgefährlich sind. Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft erst sehr spät wahrgenommen werden. Selbst bei einer sofort eingeleiteten Notbremsung kommen Züge erst nach mehreren hundert Metern zum Halt. Bahngleise dürfen nur an den hierfür bestimmten Stellen, wie z.B. Über- oder Unterführungen, überquert werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Meriam Kielneker
Telefon: 0711 / 55049 - 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart