Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Zwei verletzte Bundespolizisten nach Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Tübingen (ots) - Ein 25-Jähriger verletzte am gestrigen Sonntagabend gegen 19:30 Uhr am Hauptbahnhof Tübingen zwei Bundespolizisten leicht. Der Lokführer einer Regionalbahn bat aufgrund einer nicht wach zu bekommenden Person in einem Zug telefonisch um polizeiliche Hilfe. Beim Eintreffen der Streife stellten die Beamten einen 25-Jährigen in einem Waggon orientierungslos fest. Aufgrund des augenscheinlichen Alkoholisierungsgrades sollte der Mann zur Dienststelle gebracht werden. Auf dem Weg dort hin musste er durch die Beamten gestützt werden, da er sonst in den Gleisbereich gefallen wäre. In den Räumlichkeiten der Dienststelle zeigte der Kasache völlig unerwartet sein Glied und griff die Beamten daraufhin an: Durch Faustschläge, Fußtritte und Kopfstöße versuchte er, die Bundespolizisten zu verletzten. Die Beamten brachten den Mann zu Boden und fesselten ihn, was jedoch nur mit Mühe gelang. Da sich der Krawallmacher noch immer hoch aggressiv zeigte, immer wieder Angriffe startete und die eingesetzten Kräfte unentwegt beleidigte und bedrohte, wurde er aufgrund richterlicher Anordnung in Gewahrsam genommen. Zwei Bundespolizisten wurden aufgrund des Vorfalls leicht an der Hand verletzt, sind aber weiterhin dienstfähig. Der mit gut 2,6 Promille Alkoholisierte muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Jonas Große
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: