Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Frankfurt am Main

01.12.2019 – 11:26

Feuerwehr Frankfurt am Main

FW-F: Einsatzmeldungen vom Wochenende

Frankfurt am Main (ots)

(am) Am Samstag (30.11.2019) wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Frankfurt zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesautobahn 5 in Fahrtrichtung Darmstadt alarmiert. Zwischen Frankfurt-Niederrad und Frankfurt-Flughafen waren mehrere Pkw kollidiert. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab.

Gegen 13:30 Uhr wurden Nachbarn durch ausgelöste Rauchwarnmelder auf eine Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Niederurseler Landstraße in Niederursel aufmerksam und wählten folgerichtig den Notruf 112. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen und brennende Speisen auf einem Herd lokalisieren. In der Wohnung selbst waren zu diesem Zeitpunkt keine Personen anwesend. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer unter dem Wasserhahn in der Spüle ab und belüfteten die Wohnung.

Gleiches ereignete sich gegen 16:16 Uhr in der Ehringer Straße im Gallus. Auch dort waren Speisen angebrannt und lösten auf Grund der Rauchentwicklung die Rauchwarnmelder aus. Hier musste die alarmierte Feuerwehr letztendlich nicht mehr tätig werden, da die Bewohner rechtzeitig selbst eingreifen konnten.

Gegen 19:30 Uhr meldete ein Passant eine Rauchentwicklung aus einem Kellerlichtschacht in einem Wohnhaus an der Friedensstraße in der Innenstadt. Im Lichtschacht hatte sich Unrat entzündet. Dieser wurde mit einem Strahlrohr von der Feuerwehr gelöscht. Die Räume im Keller wurden kontrolliert. Nennenswerter Schaden entstand nicht.

Um 02:36 Uhr am Sonntagmorgen wurde der Leitstelle der Feuerwehr ein Wohnungsbrand in der Steuernagelstraße im Gallus gemeldet. Bei Eintreffen fanden die Einsatzkräfte eine verletzte Person im Eingangsbereich der Wohnung vor und übergaben diese dem Rettungsdienst. In der Wohnung brannte eine Couchgarnitur. Diese wurde von den Einsatzkräften unter Atemschutz mit einem Rohr abgelöscht. Weitere Personen wurden in der Wohnung nicht vorgefunden. Brandrauch in der Wohnung wurde mittels Hochleistungslüfter ins Freie gedrückt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Schaden auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Die verletzte Person wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Insgesamt rückten die Einsatzkräfte der Frankfurter Feuerwehr zwischen Samstag, sieben Uhr und Sonntag, sieben Uhr zu 18 Brand- und 20 Hilfeleistungseinsätzen aus.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:


Feuerwehr Frankfurt am Main
Informations- u. Kommunikationsmanagement
Andreas Mohn
Feuerwehrstraße 1
60435 Frankfurt am Main
Telefon: 0170 / 338 2008 (PvD)
E-Mail: pressestelle.feuerwehr@stadt-frankfurt.de
Internet: http://www.feuerwehr-frankfurt.de

Original-Content von: Feuerwehr Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Feuerwehr Frankfurt am Main
Weitere Meldungen: Feuerwehr Frankfurt am Main