Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Frankfurt am Main

13.08.2019 – 17:09

Feuerwehr Frankfurt am Main

FW-F: Reisebus einer Seniorengruppe gerät auf der BAB 661 in Brand; Busfahrer reagiert vorbildlich

Frankfurt am Main (ots)

Am heutigen Nachmittag (13.08.19) ist kurz vor 14:00 Uhr ein mit 33 Senioren besetzter Reisebus auf der Autobahn A 661 in Brand geraten. Nachdem der Busfahrer eine Rauchentwicklung am linken Hinterrad bemerkt hatte, lenkte dieser seinen Bus unmittelbar auf den Seitenstreifen und hielt an. Danach begann er sofort damit, die Rollstuhlfahrer mittels einer Hebebühne schnellstmöglich aus dem Bus transportieren und alle gehfähigen Personen zum sofortigen Verlassen des Busses aufzufordern. Bereits nach kurzer Zeit wurde der Busfahrer dabei von einer Besatzung eines Rettungswagens der Berufsfeuerwehr Offenbach, die durch Zufall an der Einsatzstelle vorbei kamen und erste Löschmaßnahmen mit einem Handfeuerlöscher vornahmen, unterstützt. Bis zum Eintreffen der ersten Feuerwehreinheit war der Bus bereits komplett geräumt. Für seine Entscheidung, unverzüglich alle Fahrgäste aus dem Bus zu holen sprach der Einsatzleiter der Feuerwehr dem Busfahrer ein großes Lob aus. Durch sein beherztes und schnelles Handeln hatte dieser eine große Gefahr für Leib und Leben seiner Fahrgäste erfolgreich abgewendet. Die Senioren, die dank ihres Busfahrers den Bus alle unverletzt verlassen konnten, wurden mit mehreren Rettungs- und Krankenwagen sowie einem Bus der Feuerwehr zu einer nahegelegenen Betreuungsstelle der Johanniter Unfallhilfe in die Berner Straße chauffiert. Das Feuer an der Hinterachse des Reisebusses wurde von der Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs von einem mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Trupp mit einem Strahlrohr gelöscht. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen war die Fahrbahn der A 661 in Fahrtrichtung Offenbach für ca. 45 Minuten voll gesperrt. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. Am Einsatz waren insgesamt rund 60 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Rettungsdienst beteiligt. Einsatzende auf der Autobahn war gegen 14:45 Uhr und in der Betreuungsstelle, nachdem die Reisegruppe von einem Ersatzbus dort abgeholt wurde, gegen 16:15 Uhr.

Rückfragen bitte an:


Feuerwehr Frankfurt am Main
Informations- u. Kommunikationsmanagement
Rainer Heisterkamp
Feuerwehrstraße 1
60435 Frankfurt am Main
Telefon: 0170 / 338 2008 (PvD)
E-Mail: pressestelle.feuerwehr@stadt-frankfurt.de
Internet: http://www.feuerwehr-frankfurt.de

Original-Content von: Feuerwehr Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell