Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

16.10.2018 – 19:43

Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Ausgelöster Rauchmelder alarmiert Nachbarn

  • Bild-Infos
  • Download

Mönchengladbach-Eicken, 16.10.2018, 16:25 Uhr, Eickener Höhe (ots)

Am späten Dienstagnachmittag bemerkten Anwohner in der Eickener Höhe das Warnsignal eines Rauchwarnmelders. Sie machten den Ort des Warnsignals ausfindig und alarmierten die Feuerwehr. Vor Ort stellte sich die Lage wie folgt dar: Die Anruferin empfing die Einsatzkräfte und führte diese zur betroffenen Wohnung. Es war der Geruch von angebranntem Essen wahrnehmbar. Die Feuerwehr war dabei sich über die verschlossene Wohnungstür Zugang zu verschaffen. Diese Arbeiten weckten dann doch den Bewohner, der auf Klopfen und Klingeln vorher nicht reagierte und öffnete daraufhin die Tür. Er schlief in einem Raum neben der Küche mit verschlossener Zimmertür und war deshalb nicht von dem Rauch betroffen gewesen. In der Küche befand sich Essen auf dem Herd. Es wurde vom Herd genommen und die Wohnung wurde mit Hilfe eines Belüftungsgeräts entraucht. Es kam zu keinem Schaden in der Wohnung. Der Bewohner konnte anschließend zurück in seine Wohnung. Durch den Rauchwarnmelder und das richtige Verhalten der Nachbarn wurde hier ein größerer Schaden verhindert.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache II (Holt), der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr, zwei Rettungswagen und ein Notarzt.

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell