Feuerwehr Krefeld

FW-KR: Kampfmittelfund in Krefeld -Folgemeldung

Krefeld (ots) - Die Bombe wurde inzwischen erfolgreich entschärft. Die Evakuierung ist abgeschlossen. In der Zone A waren ca. 960 Personen gemeldet,die ihre Wohnungen verlassen mussten. In der Betreuungsstelle wurden 112 Personen durch das DRK versorgt. Der Rettungsdienst musste insgesamt 19 Transporte aus dem Evakuierungsgebiet durchführen. Im Einsatz waren ca. 150 Einsatzkräfte von der Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Malteser Hilfsdienst und der Johanniter Unfallhilfe. Zusätzlich war ein Patiententransportzug aus Duisburg mit 10 Rettungadienstfahrzeugen im Einsatz. Die Sperrungen werden ab sofort aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Krefeld
Pressesprecher
Kai Günther
Telefon: 02151-8213 333
E-Mail: fw.leitstelle@krefeld.de
http://www.krefeld.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Krefeld

Das könnte Sie auch interessieren: