Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

03.03.2018 – 16:21

Feuerwehr Bochum

FW-BO: Drei parallele Ölspuren beschäftigen die Feuerwehr am Samstagnachmittag

  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

Gegen 12:26 Uhr am Samstag wurde die Feuerwehr Bochum zu drei parallelen Ölspuren alarmiert. Als erstes wurde eine Ölspur in Querenburg im Bereich Universitätstraße / Hustadtring, weiter über "Auf dem Aspei", Overbergstraße und Eulenbaumstraße gemeldet. Nur zwei Minuten später, um 12.28 Uhr, meldete ein Anrufer eine weitere Ölspur am Freigrafen Damm, die über die Wittener Straße bis Ostring ging. Nahezu Zeitgleich meldeten Passanten eine dritte Betriebsmittelspur in Günnigfeld im Bereich Weststraße, Hansastraße, Blücherstraße, Günnigfelder Straße und dann weiter im Herner Stadtgebiet. Insgesamt waren 43 Einsatzkräfte Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Wattenscheid, Günnigfeld, Mitte und Nord im Einsatz. Die Einsätze erforderten einen hohen Materialaufwand: Um die ausgetretenen Betriebsstoffe aufnehmen zu können, wurden bisher über 115 Säcke Ölbindemittel auf einer Gesamtstrecke von ca. 13 km benötigt. Die gebundenen Betriebsstoffe nahmen die Kehrmaschinen des USB auf. Der Bereich an der Universitätsstraße / Hustadtring und der Bereich Freigrafen Damm sind fertig abgearbeitet. Die Löscheinheiten in Wattenscheid sind ca. noch eine Stunde im Einsatz. Es ist in diesem Bereich weiterhin mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
E-Mail: cvogl@bochum.de
Telefon: (0234) 9254-567
Verfasser: Claudia Vogl
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung