PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Essen mehr verpassen.

14.05.2021 – 13:02

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr/Düsseldorf: Betrogener stellt Betrüger Falle - Polizei ermittelt

Essen (ots)

45468 Mh.-Altstadt / 40211 Düsseldorf: Ein 28-jähriger Wuppertaler entdeckte in den sozialen Medien ein hochwertiges Smartphone, welches zum Verkauf angeboten wurde. Daher verabredete er sich mit dem Verkäufer für Mittwochabend (12. Mai) in der Düsseldorfer Innenstadt.

Gegen 19:30 Uhr trafen sich Verkäufer und Käufer auf der Wielandstraße. Nach der Übergabe im Auto bemerkte der Käufer, dass er statt eines hochwertigen Smartphones eine Fälschung erhalten hatte. Als er den Mann mit der Fälschung konfrontieren wollte, flüchtete dieser unerkannt.

Erneut nahm der Wuppertaler, dieses Mal unter Benutzung anderer Personalien, Kontakt zum Verkäufer auf, der erneut ein Mobiltelefon anbot. Man verabredete sich für Donnerstag (13. Mai) gegen 18 Uhr auf dem Dieter-Aus-dem-Siepen-Platz in Mülheim.

Als der Verkäufer aufschlug und als Betrüger vom vorherigen Tag identifiziert werden konnte, ergriff der 28-Jährige mit Unterstützung eines Bekannten (43) den Mann. Passanten bemerkten die Rangelei und alarmierten die Polizei.

Eine Überprüfung ergab, dass das zum Verkauf angebotene Smartphone letztes Jahr in Krefeld entwendet wurde.

Neben dem zum Verkauf angebotenen Smartphone, konnten zwei weitere Handys sowie hochwertige In-Ear-Pods sichergestellt werden.

Der in den USA geborene 21 Jahre alte mutmaßliche Betrüger ist bereits wegen gleichartiger Delikte in Erscheinung getreten.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Mülheim konnte kein weiteres Diebes- bzw. Hehlergut festgestellt werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Zu Ihrer Sicherheit rät die Polizei grundsätzlich davon ab, mögliche Straftäter selbstständig zu stellen. Bitte informieren sie im Vorfeld die Polizei, damit entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden können. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Essen
Weitere Storys aus Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen