Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

16.01.2020 – 13:15

Polizei Essen

POL-E: Essen: Randalierer droht Mitbewohnern und Polizisten mit einem Schraubendreher- Beamte überwältigen Angreifer und transportieren ihn zum Polizeigewahrsam

Essen (ots)

45327 E.- Katernberg: Anwohner der Bruchstraße in Katernberg alarmierten wegen eines aggressiven Randalierers in der vergangenen Nacht (Donnerstag, 16. Januar, gegen 3:45 Uhr) die Polizei. Im Hausflur schreiend, trafen die Beamten auf den 41-jährigen Essener, der die Polizisten durch die abgeschlossene Haustür beschimpfte und beleidigte. Als die Einsatzkräfte in den Flur gelangten, nahm der auch wegen Gewaltdelikte bekannte Mann eine drohende Haltung ein. In seiner Hand hielt er einsatzbereit einen Schraubendreher. Als der Randalierer Anstalten machte, aufwärts zu den Wohnungen zu gehen, griffen die Beamten zu. Mittels Festnahmetechniken und gezielter Schläge konnte der Mann überwältigt und gefesselt werden. Trotz seiner Fesselung versuchte der Angreifer auch beim Transport zur Wache, die Beamten mit Tritten und Kopfstößen zu verletzen. Dies unterbanden die Polizisten konsequent. Ein Arzt entnahm später auf der Wache die angeordnete Blutprobe und attestierte auch die Gesichtsverletzungen des Beschuldigten. Gegen ihn wird nun wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und andere Straftaten ermittelt. Zur Beruhigung und Ausnüchterung wird er einige Stunden im Polizeigewahrsam verbringen. /Peke

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen