Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

20.05.2019 – 12:51

Polizei Essen

POL-E: Essen: Anrufe an zwei Essener Schulen - Beleidigungen und Amokdrohungen sorgen für großen Polizeieinsatz

Essen (ots)

45136 E-Bergerhausen/45277 E-Überruhr-Hinsel: Nach zwei Anrufen an Schulen im Essener Süden heute Morgen (20. Mai), bei denen neben Beleidigungen auch eine Amokdrohung ausgesprochen wurde, ermittelt nun die Polizei. Gegen kurz nach 7 Uhr erhielt eine Schule an der Bergerhauser Straße einen Anruf einer männlichen Personen, die den Angerufenen mit einer Vielzahl von Beleidigungen titulierte. Gegen 7:30 Uhr rief vermutlich der gleiche Mann eine Schule am Treibweg an, nannte ebenfalls eine Vielzahl von Beleidigungen und erwähnte zudem eine Amoktat. An beiden Schulen erschien die Polizei und nahm die Strafanzeigen auf. Die Schule am Treibweg hat richtig gehandelt und nach dem Drohanruf augenblicklich mit der Räumung der Schule begonnen. Die Polizei nimmt solche Anrufe ernst, es gibt aber aktuell keine konkreten Hinweise auf eine geplante Amoktat. Die Identifizierung des Anschlussinhabers sowie die Suche nach dem Grund des Anrufs sind Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen