Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

17.04.2019 – 12:52

Polizei Essen

POL-E: Essen: Unbekannte Täter entwendenden Vielzahl von Autoreifen und Felgen - Kripo sucht Zeugen

Essen (ots)

45309 E.-Kray: Vermutlich mehrere Täter entwendeten in der Nacht von Samstag auf Sonntag (13./14. April) von einem Autohändler an der Rotthauser Straße eine Vielzahl von Autoreifen und Felgen. Gegen 1.15 Uhr bemerkte ein 34-jähriger Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes den Diebstahl und informierte die Polizei. Die Tatverdächtigen müssen in der Zeit zwischen 23.30 Uhr und 01.15 Uhr aktiv geworden sein. Als die Polizei an dem Autohandel eintraf, fanden sie 24 Autos der Marke Opel vor, bei denen beinahe alle Autoreifen inklusive Felgen abmontiert und entwendet wurden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ungefähr 24.000 Euro. Vermutlich störte der Sicherheitsdienstmitarbeiter die Tatverdächtigen, die daraufhin vom Tatort flüchteten. Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich möglicherweise um einen dunkelfarbigen Kastenwagen. Aufgrund der Menge der entwendeten Autoreifen geht die Polizei aktuell davon aus, dass es sich um mehrere Täter oder einer größeren Tätergruppe handelt, die zeitgleich die Reifen abmontierten und verluden. Die Kripo sucht nun Zeugen, die an dem Autohandel an der Rotthauser Straße etwas Verdächtiges beobachtet haben oder denen der beschriebene Kastenwagen zum Zeitpunkt des Diebstahls aufgefallen sein könnte. Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 32 unter der zentralen Rufnummer der Polizei 0201/829-0 entgegen. /JH

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell