Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

25.03.2019 – 15:34

Polizei Essen

POL-E: Essen: Jugendliche Räuber versuchen Gleichaltrige zu überfallen - Kripo ermittelt

Essen (ots)

45141 E.-Stoppenberg: Zwei Essener sind am Freitag, 22. März, in der Nähe des Gymnasiums Stoppenberg von drei Jugendlichen umzingelt und genötigt worden. Eine zwischenzeitliche Flucht wurde durch die Täter unterbunden. In der anschließenden Attacke verletzten die Täter einen der Jugendlichen leicht.

Am Freitagabend gegen 19 Uhr saßen die beiden jungen Männer (15 und 16 Jahre) auf der Straße Im Mühlenbruch auf einer Bank, als drei bislang unbekannte Jugendliche hinzukamen. Bereits auf dem Weg zur Sitzbank fiel den beiden später Überfallenen das Trio auf, da diese sich einige Zeit auf dem Weg hinter ihnen befanden.

Das Trio umzingelte die beiden Essener und fragte gezielt nach den Geldbörsen der Jugendlichen. Vermutlich um einschüchternd zu wirken, zog einer der Täter einen Revolver aus dem Hosenbund und zeigte ihn den beiden. Im selben Moment versuchten die Umzingelten wegzulaufen. Sie wurden eingeholt und zu Boden gerissen. Vor allem auf den 15-Jährigen hatte das Trio es abgesehen. Die Täter flüchteten kurz darauf ohne Beute zu machen.

Die überfallenen Jugendlichen beschreiben die Täter so:

Der Täter mit dem Revolver soll zirka 16 Jahre alt, ungefähr 170 bis 180 cm groß und von dünner Statur sein. Er hatte ein deutsches Erscheinungsbild und war auffällig bekleidet mit einem braunen Anzug der Marke Gucci und einer schwarzen Jacke.

Der zweite Täter war ebenfalls zirka 16 Jahre alt, zwischen 175 bis 185 cm groß und von dünner Statur. Er soll ebenfalls deutscher Herkunft sein und eine hellbraue Ponyfrisur gehabt haben.

Der dritte Täter war ebenfalls zirka 16 Jahre alt, ungefähr 170 bis 180 cm groß und dünn. Er soll südländischer Herkunft gewesen sein und trug zur Tatzeit eine schwarze Lederjacke und eine lockere blaue Jeanshose.

Hinweise zu dem Trio nimmt das Raubdezernat unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen./ ChWi

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell