Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Aachen

17.04.2019 – 11:33

Polizei Aachen

POL-AC: Warnung der Aachener Polizei vor aktueller Auto-Diebstahlsmasche

Städteregion Aachen (ots)

Die Aachener Polizei warnt vor einer aktuellen Kfz-Diebstahlsmasche. In den letzten Tagen sind in der Region vier Lieferwagen gestohlen worden. Die Tatorte waren in Aachen, Simmerath, Alsdorf und heute Morgen in Baesweiler.

Das Besondere: Die Fahrzeuge wurden mit laufendem Motor gestohlen. Der Fahrer hatte für einen Augenblick das Auto verlassen, um Waren auszuliefern. Als die Fahrer zurückkehrten, waren die Fahrzeuge weg. Das Ganze dauerte in allen Fällen nur wenige Minuten. Die Ermittler gehen davon aus, dass auch diese Taten von den Tätern vorbereitet wurden und nicht dem Zufall überlassen wurden. Den Dieben hat man es hier natürlich besonders leicht gemacht. Mit verschwunden ist natürlich auch die Ware, die sich in den Fahrzeugen befand. Teilweise waren dies Medikamente oder Pakete, deren Wert noch nicht abzuschätzen ist. Es ist davon auszugehen, dass die Autoversicherer für den entstandenen Schaden nicht aufkommen, da hier eine Fahrlässigkeit unterstellt werden kann.

Die Fahnder sehen zu der aktuellen Masche eine Parallele zu der anhaltenden Diebstahlsserie von Lieferwagen. Seit Beginn des Jahres wurden in der gesamten Städteregion 25 Lieferwagen, meist Mercedes-Sprinter, gestohlen (wir berichteten). Fünf Mal scheiterten die Autodiebe. Die Fahrzeuge bekamen sie nicht geknackt. (pk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 - 21211
Fax: 0241 / 9577 - 21205

Original-Content von: Polizei Aachen, übermittelt durch news aktuell