Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Braunschweig

29.04.2019 – 11:52

Polizei Braunschweig

POL-BS: Kontrolle nach Verkehrsverstoß - diverse Strafanzeigen und Sicherstellung des Fahrzeuges die Folge

Braunschweig (ots)

27.04.2019, 18.51 Uhr Braunschweig, Maienstraße

Die Kontrolle nach einer Vorfahrtsmissachtung führte zur Einleitung von Strafverfahren.

Einer Polizeistreife war ein silberner BMW am Altstadtring aufgefallen, der in den Madamenweg abbog und dabei die Vorfahrt missachtete. Obwohl die Polizisten dem Wagen bereits auf dem Madamenweg Haltezeichen gaben, hielt dieser erst auf der Maienstraße an. Zuvor fuhr er sehr langsam Schlangenlinien.

Im Rahmen der Kontrolle gab der 28-jährige Mann, der auf dem Beifahrersitz saß, zunächst falsche Personalien an. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehörten.

Sowohl bei dem 28-Jährigen als auch bei der 23-jährigen Begleiterin, die zu Beginn der Kontrolle auf dem Fahrersitz gesessen hatte, wurde eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Daher wurden beiden eine Blutprobe entnommen.

Im Rahmen einer Befragung gab die Frau zu, dass sie kurz vor der Kontrolle mit dem Mann die Plätze getauscht hatte und er zuvor gefahren war.

Beide erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen Kennzeichenmissbrauches, Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr und Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Der Wagen in seiner Bauart derart verändert, dass er sichergestellt wurde. Eine folgende Überprüfung muss nun feststellen, ob das Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen darf.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig