Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bochum mehr verpassen.

12.04.2019 – 12:27

Polizei Bochum

POL-BO: Bochum
Am 31. März über die Alleestraße "gekachelt" - Wer wurde durch den Jaguar F-Type und den Mercedes AMG gefährdet?

Bochum (ots)

Wie bereits berichtet, wurden Polizeibeamte am 31. März (Sonntag), gegen 00.25 Uhr, auf zwei hochmotorisierte Autos im Bereich Alleestraße / Essener Straße in Bochum aufmerksam.

Ein schwarzer Jaguar F-Type und ein weißer Mercedes AMG, mit jeweils über 450 PS unter der "Haube", rasten nebeneinander auf der Alleestraße in Richtung Höntrop.

Mit durchdrehenden Reifen beschleunigten die beiden Bochumer Fahrzeugführer (27/30) die Autos extrem und lieferten sich mit stark überhöhter Geschwindigkeit ein Rennen durch die Stadt.

Im "Zick-Zack" überholten sie dabei rücksichtslos unbeteiligte Autos und bremsten andere Fahrzeuge durch ihr Fahrverhalten aus. Durch die hinterherfahrenden Polizeibeamten wurden auf mehreren Kilometern Fahrstrecke extrem hohe Geschwindigkeiten festgestellt.

Im Bereich Wattenscheider Hellweg / Stephanstraße konnten die "Rennfahrer" angehalten werden.

Glücklicherweise wurde durch das gefährliche Verhalten niemand verletzt!

Autorennen gehören nur auf eine Rennstrecke und nicht in den öffentlichen Verkehrsraum! Dass wir mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln gegen derartige Verkehrsstraftaten vorgehen, erfuhren die beiden Bochumer noch vor Ort.

So mussten sich die Männer von ihren Führerscheinen und den beiden hochpreisigen PS-Boliden verabschieden. Diese wurden noch vor Ort durch die Polizeibeamten sichergestellt.

Das ermittelnde Bochumer Verkehrskommissariat bittet Fahrzeugführer oder Zeugen, die das nächtliche Autorennen auf der Alleestraße beobachtet haben oder durch das Rennen gefährdet worden sind, weiterhin darum, sich zur Geschäftszeit unter der Rufnummer 0234 / 909-5289 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell