Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

20.12.2018 – 13:17

Polizei Bochum

POL-BO: Geschädigter lobt 5.000 Euro nach Raubdelikt aus

Bochum (ots)

Wie bereits berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4133500), kam es am 03. Dezember, gegen 7.55 Uhr, zu einem Raubdelikt auf ein Ehepaar an der Karl-Friedrich-Straße in Bochum. Die Geschädigten wurden von vier unbekannten Kriminellen überfallen und bei dieser Tat verletzt. Dunkel gekleidete Personen sind nach der Tat, gegen 8.40 Uhr, im Bereich der Neulingstraße/Natorpstraße in einen silberfarbenen Mercedes eingestiegen. Hierbei könnte es sich um die Tatverdächtigen oder um mögliche Zeugen der Tat handeln. Die Geschädigten haben jetzt eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung der Täter führen. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0234 909-4105 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Marco Bischoff
Telefon: 0234 9091022
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bochum
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung