Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

25.01.2019 – 14:04

Polizei Münster

POL-MS: Polizisten stoppen Auto mit zwei verschiedenen Kennzeichen - Fahrer ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

Münster (ots)

Polizisten stoppten am späten Donnerstagabend (24.1., 23.19 Uhr) an der Dreizehnerstraßeein Auto mit zwei verschiedenen Kennzeichen. Der 40-jährige Fahrer aus Sendenhorst hat keinen Führerschein und hatte Drogen genommen.

Vor der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das hinten an dem Audi montierte Kennzeichen zu einem Renault gehört und als gestohlen registriert ist. Vorne war ein Kennzeichen von einem VW angebracht.

Die Polizisten hielten den Wagen an und nahmen den 40-Jährigen und seine Mitfahrer, einen 47-jährigen Mann aus Lüdinghausen und eine 33-jährige Frau aus Nottuln, vorläufig fest. Der 47-Jährige folgte nicht den polizeilichen Aufforderungen und verletzte sich bei der Festnahme leicht.

Der Sendenhorster gab sofort an, dass er Drogen genommen hatte und musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss, Kennzeichendiebstahl, Kennzeichenmissbrauch und des Verstoßes gegen das Kraftfahrsteuer- und Pflichtversicherungsgesetz.

Bei der 33-Jährigen fanden die Beamten eine kleine Menge Drogen und die Frau muss sich auch einem Strafverfahren stellen.

Die Polizisten stellen den Audi des 40-Jährigen sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster