PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

20.09.2021 – 16:25

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei Ulm: Mutmaßlicher Einbrecher in Untersuchungshaft.

Ulm (ots)

Für einen Einbruch am Samstag in Ulm soll ein 38-Jähriger verantwortlich sein.

In den späten Nachtstunden gelangte der 38-Jährige auf das Firmengelände in der Nicolaus-Otto-Straße. An einem Gebäude soll er ein Fenster aufgedrückt haben und ins Innere gelangte sein. Dort durchwühlte er wohl mehrere Räume und suchte nach Beute. In einem Raum fand er einen Fahrzeugschlüssel für ein auf dem Gelände geparktes Firmenauto. Seine Beute lud er in das Firmenauto. Kurz nach 5.30 Uhr fuhren zwei Zeugen auf das Firmengelände und sahen den Einbrecher an dem Gebäude. Als dieser die Zeugen entdeckte, flüchtete er. Ein Zeuge verfolgte den Einbrecher, verlor ihn jedoch aus den Augen. Mehrere Polizeistreifen fahndeten nach dem Einbrecher. Wenige Minuten später entdeckten sie den 38-Jährigen in der Nähe des Tatortes. Zu dem passte die von den Zeugen abgegebene Personenbeschreibung. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten auch eine Geldbörse, die aus dem Einbruch stammte. Die Polizisten nahmen den 38-Jährigen fest. Die Staatsanwaltschaft Ulm beantragte einen Haftbefehl gegen den 38-Jährigen aus dem Raum Ulm. Die zuständige Richterin am Amtsgericht erließ den Haftbefehl. Der Beschuldigte befindet sich nun einer Justizvollzugsanstalt.

+++++

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Ulm
Weitere Storys aus Ulm