Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

25.03.2019 – 12:44

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Seitenabstand zu gering
Eine Autofahrerin streifte am Sonntag beim Überholen einen Radfahrer bei Unterweiler.

Ulm (ots)

Gegen 14.30 Uhr fuhr eine VW Fahrerin auf der Straße zwischen Unterweiler und Illerkirchberg. In Richtung Illerkirchberg war vor ihr ein Fahrradfahrer in Richtung Illerkirchberg unterwegs. Die 44-Jährige überholte den Rennradler. Beim Überholen fuhr sie zu dicht an dem 65-Jährigen vorbei. Mit dem rechten Außenspiegel streifte sie den Mann. Er stürzte. Rettungskräfte brachten den leicht verletzten Fahrradfahrer ihn ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 2.500 Euro.

Hinweis der Polizei: Fehler beim Überholen führen häufig zu schweren Verkehrsunfällen. "Beim Überholen muss ein ausreichender Seitenabstand zu anderen Verkehrsteilnehmern, insbesondere zu den zu Fuß Gehenden und zu den Rad Fahrenden, eingehalten werden", sagt die Straßenverkehrsordnung. Denn gerade Fußgänger und Radfahrer bewegen sich nicht so geradlinig wie etwa vierspurige Fahrzeuge. Der Abstand sorgt für die nötige Sicherheit. Damit alle sicher ankommen.

+++++++ 0547472

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm