Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

15.11.2018 – 10:53

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Nellingen - Einbrecher schlagen Scheibe ein
Am Mittwoch brach ein Unbekannter in ein Haus in Nellingen ein.

Ulm (ots)

Die Hausbewohner kamen gegen 18 Uhr nach Hause und bemerkten den Einbruch. Der Unbekannte hatte an dem Haus im Braunenweg ein Fenster eingeschlagen. Offensichtlich war ihm die entstandene Lücke zu klein, um einzusteigen. Er hebelte ein anderes Fenster auf und gelangte so in das Gebäude. Dort suchte er nach Barem. Das fand er und verschwand wieder durch das Fenster. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren gesichert.

Vor allem in der dunklen Jahreszeit schlagen die Einbrecher zu, so die Erfahrung der Polizei. Dennoch kann jeder etwas tun, um sich vor den Einbrüchen zu schützen. Dazu gibt die Polizei folgende Tipps:

   - Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren, schließen 
     Sie Haustüren immer zweifach ab, auch bei kurzer Abwesenheit.
   - Vorsicht: Gekippte Fenster sind von Einbrechern leicht zu  
     öffnen.
   - Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals  
     draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!
   - Rollläden sollten nur zur Nachtzeit geschlossen werden. Sie  
     wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit  
     signalisieren.
   - Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht  
     innen stecken.
   - Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie  
     gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie Türspion  
     und Sperrbügel. 

Einbruchschutz könne auch durch Nachbarschaftshilfe ermöglicht werden:

   - Pflegen Sie den Kontakt zu Ihren Nachbarn. Denn in einer  
     aufmerksamen Nachbarschaft haben Einbrecher kaum eine Chance.
   - Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber 
     geschlossen.
   - Achten Sie auf Fremde im Haus oder beim Nachbarn und sprechen  
     Sie sie an.
   - Verschließen Sie in Mehrfamilienhäusern die Keller- und  
     Bodentüren. - Betreuen Sie die Wohnung länger abwesender 
     Nachbarn, indem Sie  z.B. den Briefkasten leeren. Es geht darum,
     einen bewohnten  Eindruck zu erwecken.
   - Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, Alarm) und in dringenden  
     Verdachtsfällen sofort die Polizei übe Notruf 110. 

++++++++2159965

Holger Fink, Pressestelle, Telefon: 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell