PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

13.11.2018 – 13:45

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - Im Dunkeln nicht gesehen
Schwere Verletzungen zog sich eine Fußgängerin bei einem Unfall am Montag in Göppingen zu.

Ulm (ots)

Gegen 7 Uhr überquerte eine Fußgängerin die Manfred-Wörner-Straße. Dabei nutzte sie den Zebrastreifen in der Nähe der Martin-Luther-Straße. Ein Mercedesfahrer hatte die Frau nicht gesehen und fuhr sie an. Die 24-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Ein Krankenwagen brachte sie in eine Klinik. Den Sachschaden an dem Fahrzeug schätzt die Polizei auf ungefähr 500 Euro. Der Kleintransporter blieb fahrbereit.

Die Polizei empfiehlt: Bei Dunkelheit unbedingt die Geschwindigkeit den Sichtverhältnissen anpassen. Gerade mit Abblendlicht. Wer zu Fuß unterwegs ist, muss außerorts am linken Fahrbahnrand gehen. Dann hat er die Chance, entgegenkommende Fahrzeug zu erkennen und notfalls auszuweichen. Und das Gehör darf nicht beeinträchtigt sein. Das gilt für Autofahrer wie für Fußgänger. Wichtig ist für Fußgänger auch, auffällige, helle, am besten reflektierende Kleidung zu tragen. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit. Das ist nicht nur sicherer, das macht das zunehmend triste Grau auch bunter.

++++2138025

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell