Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

11.07.2018 – 12:41

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - Falsche Polizisten scheitern
In sechs Fällen kamen die Betrüger am Dienstag in Göppingen nicht zum Ziel.

Ulm (ots)

Zwischen 21 und 22 Uhr klingelten bei sechs Göppingern die Telefone. Der Anrufer gab sich als Polizist aus. Weit kamen die Betrüger nicht: Die Bewohner kannten ihre Masche und die Geschichte von den angeblich festgenommenen Einbrechern. Die Angerufenen reagierten richtig: Sie beendeten das Gespräch und riefen die Polizei. Die hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Um sich vor der Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter" zu schützen, gibt die Polizei folgende Tipps:

   - Die Polizei ruft Sie niemals unter dem Polizeinotruf 110 an. 
   - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. 
   - Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los. 
   - Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen 
     Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von
     persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen. 
   - Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. 
   - Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den 

Tätern landen.

   - Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und 

finanziellen Verhältnisse.

   - Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie 

vertrauen. Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

++++1295067

Dominik Köhler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung