Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Warthausen - Polizei warnt vor dem Trick mit dem Glas Wasser
Unbekannte stahlen einem Senior in Warthausen am Donnerstag Geld.

Ulm (ots) - Zwei Bettlerinnen nutzten in der Kirchensteige die Gutmütigkeit eines Rentners aus. Sie hatten gegen 16.15 Uhr an der Haustür des Mannes geklingelt und ihm Bilder von kranken Kindern gezeigt. Als eine der beiden Frauen ihn um ein Glas Wasser bat, ging er in die Küche. Unbemerkt schlich sich die andere Frau in das Haus, öffnete mehrere Schubladen und entwendete Geld aus einem Geldbeutel. Danach flüchteten sie. Der 91-Jährige beobachtete, wie die Frauen in einen weißen Mercedes-Sprinter einstiegen und davonfuhren. Er schätzt die Bettlerinnen auf ein Alter von ungefähr 40 Jahren und einer Größe zwischen 165 und 170 cm. Die kräftigen Frauen mit dunkler Haut trugen ihre schwarzen Haare zu einem Zopf zusammengebunden. Bekleidet waren sie mit einer beigen Leggings und beigem Kapuzenpullover. Die Polizei in Biberach (07351/4470) hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei warnt vor Trickdieben an der Wohnungstüre. Die Täter wenden immer wieder die selben Maschen an. Häufig den Trick mit dem Glas Wasser.

Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung! Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer Türsprechanlage Gebrauch.

Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an.

Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

Überlegen Sie bei angeblicher hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür: Warum wenden sich die Besucher im Notfall nicht an eine Apotheke, eine Gaststätte oder ein Geschäft, sondern an eine Privatwohnung?

Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das gewünschte Glas Wasser bei eingelegter Sperrkette/Sperrbügel hinauszureichen.

++++1107157

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: