Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

30.04.2018 – 11:04

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Dürmentingen - Radfahrer stürzen
Zwei Verletzte brachten Rettungskräfte am Sonntag in ein Krankenhaus.

Ulm (ots)

Kurz vor 12 Uhr war ein Radfahrer zwischen Uttenweiler und Hailtingen unterwegs. Weil das Vorderrad blockierte, stürzte der 64-Jährige. Dabei verletzte er sich schwer. Gegen 20.15 Uhr stürzte ein 5-Jähriger. Der Junge war in der Bussenstraße unterwegs. Er trug leichte Verletzungen davon. Rettungskräfte brachten beide in Krankenhäuser. Die Radfahrer hatten einen Helm getragen

Im Jahr 2017 stürzten im Bereich des Polizeipräsidiums Ulm 144 Radfahrer und verletzten sich. 88 von ihnen waren ohne Helm unterwegs.

Das Risiko von Stürzen kann zwar durch eigenes vorausschauendes und umsichtiges Verhalten, insbesondere bei der Teilnahme im Straßenverkehr, deutlich reduziert werden. Ganz auszuschließen ist die Unfallgefahr durch eigene oder Fehler anderer jedoch nie - wir alle machen Fehler, ob Kinder oder Erwachsene! Die dann drohenden Folgen - schwere oder leider manchmal sogar tödliche Verletzungen - können durch den richtigen Schutz verhindert oder zumindest deutlich gemindert werden. Mit der Aktion "Schütze Dein Bestes!" wirbt die Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen Helm zu tragen. Den Eltern kommt dabei die Aufgabe zu, mit ihren Kindern über die Notwendigkeit eines Fahrradhelmes zu sprechen.

++++0791061 0791464

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm