Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Stuttgart mehr verpassen.

26.05.2020 – 11:23

Polizeipräsidium Stuttgart

POL-S: Vor Polizeikontrolle geflüchtet - Zeugen und Geschädigte gesucht

Stuttgart-Ost (ots)

Die Polizei sucht Zeugen und Geschädigte zu einem Vorfall, bei dem ein 20 Jahre alter Renault Fahrer sowie sein 20-Jähriger Mitfahrer am späten Donnerstagabend (21.05.2020) vor einer Polizeikontrolle geflüchtet sind und dabei möglicherweise mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Die Beamten wollten den Renault Twingo gegen 23.15 Uhr an der Kreuzung Talstraße/Hackstraße kontrollieren, als dieser plötzlich Gas gab und über eine rote Ampel in Richtung Rotenbergstraße davonfuhr. An der Stadtbahnhaltestelle Karl-Olga-Krankenhaus fuhr der 20-Jährige über den Gleisbereich auf die Gegenfahrbahn und setzte seine Flucht in Richtung Neckarstraße fort. In der Hackstraße fuhr er erneut über den Gleisbereich, bevor er in der Neckarstraße stoppte und beide zu Fuß flüchteten. In einer nahegelegenen Baustelle nahmen die Beamten die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer offenbar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und die angebrachten Kennzeichen mutmaßlich gestohlen sind. Auch die Besitzverhältnisse des Renaults sind Gegenstand weiterer Ermittlungen. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer +4971189903600 beim Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Stuttgart