PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

27.07.2021 – 16:51

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Brand in Wohnung; Großbrand einer Lagerhalle/Schreinerei

Reutlingen (ots)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Brand in Wohnung

Der Alarm eines Rauchmelders in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Ludwigstraße hat am Dienstagnachmittag zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei geführt. Hausbewohner bemerkten kurz nach 14 Uhr den Alarm. Nachdem es im Haus auch nach Rauch roch und auf Klopfen und Klingeln niemand öffnete, alarmierten sie die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei. Beim Eintreffen der Streifenwagen war starker Rauchgeruch bemerkbar, weshalb das Wohnhaus sofort geräumt wurde. Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 25 Feuerwehrleuten im Einsatz war, musste sich zunächst zwangsweise Zutritt zur Wohnung verschaffen, konnte danach aber schnell Entwarnung geben. Eine vermutlich unachtsam in einem Kunststoffbehälter entsorgte Zigarettenkippe dürfte im WC der Wohnung zum Brand des Behälters geführt haben. Die Feuerwehr konnte den kleineren Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Abgesehen vom Rauchgasniederschlag dürfte kein nennenswerter Schaden entstanden sein. Die Hausbewohner konnten daraufhin wieder zurück in ihre Wohnungen. (cw)

Obernheim (ZAK): Großeinsatz nach Brand einer Lagerhalle

Der Brand einer Lagerhalle in der Hauptstraße hat am Montagmorgen zum Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei geführt. Gegen 10.45 Uhr waren die ersten Notrufe bei den Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei eingegangen, in denen über eine starke Rauchentwicklung aus der Halle, die teils als Schreinerei, teils als Stofflager genutzt wird, berichtet wurde. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte brannte die Halle bereits schon zu großen Teilen. Aus fünf angrenzenden Gebäuden mussten mehrere Bewohner evakuiert werden. Der Feuerwehr, die mit rund 120 Feuerwehrleuten im Einsatz ist, gelang es ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude und ein Spänesilo zu verhindern. Neben zahlreichen Streifenwagen war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Löscharbeiten dauern zur Stunde (Stand 16.45 Uhr) noch an. Ein 70-Jähriger wurde leicht verletzt, weil er Rauchgase eingeatmet hatte. Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt. Die Höhe des Sachschadens dürfte sich ersten Schätzungen zufolge im sechsstelligen Bereich bewegen. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. - Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail:reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen