Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

15.02.2020 – 12:35

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche, Unfälle, gesprengter Geldautomat, Trunkenheitsfahrten,

Reutlingen (ots)

Reutlingen (RT): Seniorin angefahren (Zeugenaufruf)

Eine Fußgängerin ist am Freitagmorgen von einem anfahrenden Pkw erfasst und verletzt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat die 69-jährige Fußgängerin bei Grünlicht die Fußgängerfurt an der Gartenstraße überquert. Da sie jedoch schlecht zu Fuß war, reichte die Grünphase für die Überquerung der Straße nicht aus. Der an der Ampel wartende 62-jährige Autofahrer eines Mini Cooper bekam danach grün, übersah die Frau und kollidierte mit der Fußgängerin. Die Dame wurde mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter Telefon 07121/942-3333 zu melden.

Metzingen (RT): Schmuck und Bargeld gestohlen

Am Freitag zwischen 18.00 Uhr und 23.30 Uhr ist in Metzingen ein Wohnhaus von Einbrechern heimgesucht worden. Die unbekannten Täter drangen während der Abwesenheit der Bewohner über ein Wohnzimmerfenster in das Haus im Stauferweg ein. Anschließend durchwühlten sie sämtliche Räume in allen Stockwerken und entwendeten aufgefunden Schmuck und Bargeld. Mit ihrer Beute konnten sie unerkannt flüchten. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hülben (RT): In Einfamilienhaus eingebrochen

Im Laufe des Freitags ist in ein Wohnhaus in der Geranienstraße eingebrochen worden. Zwischen 17.45 Uhr und 20.20 Uhr hebelte ein unbekannter Täter das Schlafzimmerfenster an der Hinterseite des Gebäudes auf und durchwühlte im Wohnhaus Schubladen und Schränke. Wie bislang bekannt ist, entwendete der Täter Bargeld in noch unbekannter Höhe. Das Polizeirevier Metzingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nürtingen (ES): Unfall mit vier Fahrzeugen

Ein Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen hat sich am Freitagnachmittag auf der B 313 ereignet und zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Feierabendverkehr geführt. Ein 29-Jähriger war um 14.25 Uhr mit seinem Opel Corsa auf ein Stauende kurz vor Nürtingen aufgefahren. 500 Meter vor dem Ortseingang Nürtingen bemerkte er zu spät, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Er krachte mit seinem Wagen ins Heck des VW Golf eines 30 Jahre alten Mannes. Dieser wurde gegen den Opel Adam einer 29-jährigen Lenkerin geschoben. Daraufhin wurde dieser noch auf einen VW Golf einer 72-jährigen Fahrzeugführerin geschoben. Die Fahrer des zweiten und dritten Fahrzeuges wurden beim Unfall leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Weiter wurde noch die Beifahrerin im zweiten Fahrzeug leicht verletzt, diese begab sich aber selbstständig zum Arzt. Die Fahrzeuge des Unfallverursachers und der VW Golf des ersten getroffenen Fahrzeuges waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt rund 18.000 Euro.

Nürtingen (ES): Betrunken davongefahren

Am Samstagmorgen, kurz nach 02.00 Uhr, hat ein 23-jähriger BMW-Fahrer versucht sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Nachdem der junge Mann einer Streife der Polizeihundeführer in der Kanalstraße mittig entgegengefahren ist, sollte er einer Kontrolle unterzogen werden. Auf deutliche Anhaltezeichen reagierte er jedoch nicht, und fuhr in Richtung Rümelinstraße davon. Kurz darauf musste er jedoch in der Kirchheimer Straße / Ecke Kalkofenstraße verkehrsbedingt anhalten. Sowohl der 23-Jährige als auch sein Beifahrer versuchten noch zu Fuß zu flüchten. Beim Fahrer blieb es jedoch beim Versuch, er konnte gestellt und einer Überprüfung unterzogen werden. Hierbei wurde eine Alkoholbeeinflussung von deutlich über einem Promille festgestellt. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Nürtingen (ES): Betrunkener Rollerfahrer

In den frühen Samstagmorgenstunden hat ein 52-jähriger Rollerfahrer versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Der Mann fiel gegen 01.05 Uhr in der Alleenstraße / Steinengrabenstraße einer Streife des Polizeireviers Nürtingen durch seine unsichere Fahrweise auf. Deutliche Anhaltesignale missachtete er. Der Zweiradfahrer entfernte sich in Richtung Neuffener Straße. Nach einer kurzen Fahrt durch die Nürtinger Innenstadt konnte der Zweiradfahrer in der Gerberstraße gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei dem 52-Jährigen eine Alkoholbeeinflussung von deutlich über zwei Promille festgestellt. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Plochingen (ES): Geldautomat gesprengt (Zeugenaufruf)

Am frühen Samstagmorgen haben bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten eines Geldinstitutes in der Widdumstraße gesprengt und Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet. Gegen 03.33 Uhr wurden mehrere Anwohner durch einen lauten Knall auf die Tat aufmerksam und verständigten über Notruf die Polizei. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der neben mehreren Streifenwagenbesatzungen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, gelang den Tätern die Flucht. Nach Zeugenaussagen kamen unmittelbar nach dem Knall zwei dunkel gekleidete Männer von der Tatörtlichkeit und fuhren anschließend mit einem hellen Pkw Kombi davon. Durch die Explosion wurden der Geldausgabeautomat und auch der Raum komplett zerstört. Die Höhe des verursachten Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren am Tatort. Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen zu den Tätern aufgenommen. Zeugen, welche die Tat beobachtet oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-330 zu melden.

Landkreis (ZAK): In drei Wohnhäuser eingebrochen

In drei Wohnhäuser im Zollernalbkreis ist zwischen Donnerstag, 14.00 Uhr und Samstag, 00.17 Uhr, eingebrochen worden. In Geislingen versuchte ein bislang unbekannter Täter das Küchenfenster eines Einfamilienhauses aufzubrechen. Er wurde dabei jedoch offensichtlich gestört, so dass er unverrichteter Dinge wieder abziehen musste. In Balingen-Heselwangen warf ein Einbrecher mit einem Stein das Badezimmerfenster eines Einfamilienhauses ein. Im Gebäude wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Der Täter erbeutet Schmuck und Bargeld. Ein weiteres Einfamilienhaus wurde in Balingen-Endingen in gleicher Art und Weise angegangen. Auch dort wurden sämtliche Räume durchsucht, wobei ebenfalls Schmuck und Bargeld entwendet wurden. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Rückfragen bitte an:

Michael Friesch

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121/942-2224

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen