Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

24.06.2019 – 12:02

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Zahlreiche Verkehrsunfälle; Zigarettenautomat aufgebrochen; Sachbeschädigung; Einbrüche, Diebstähle; Elektroroller gestohlen; Fahrgast bedroht und geschlagen; Streitigkeiten mit Messer

Reutlingen (ots)

Biker gestürzt

Nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt wurde ein 25-jähriger Motorradfahrer, der am Sonntagmittag auf der L 230 zwischen Genkingen und Gönningen schwer gestürzt ist. Der Biker war gegen 13.15 Uhr mit seiner Harley Davidson in der Gönninger Steige von Genkingen in Richtung Gönningen unterwegs. Aus Unachtsamkeit erkannte er zu spät, dass ein vorausfahrendes Fahrzeug verkehrsbedingt bremsen musste. Um ein Auffahren zu vermeiden, musste der Motorradfahrer scharf abbremsen, wobei er die Kontrolle über seine Maschine verlor und stürzte. Ein Rettungswagen brachte ihn im Anschluss zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Seine nicht mehr fahrbereite Harley wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Zur Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen war die Feuerwehr im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. (cw)

Hayingen (RT): Motorrad ausgebrannt

Zum Glück nur leicht verletzt wurde ein 57-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag auf der L 245 zwischen Zwiefalten und Hayingen ereignet hat. Ein 57-Jähriger war gegen 17 Uhr mit seiner BMW auf der Landesstraße von Zwiefalten in Richtung Hayingen unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 27-jähriger BMW-Fahrer seinen Wagen auf Höhe der Abfahrt zum Schloss Ehrenfels abbremste, um dort nach links einzubiegen. Der Biker überbremste sein Motorrad und stürzte auf die Fahrbahn. Seine Maschine schlitterte weiter und prallte ins Heck des Autos. Die frisch betankte BMW fing dabei sofort Feuer. Auch die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und 10 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte nicht mehr verhindern, dass das Motorrad vollständig ausbrannte. Beide Fahrzeuge mussten im Anschluss von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 15.000 Euro geschätzt. (cw)

Gomadingen (RT): Fehler beim Abbiegen

Auf etwa 16.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag auf der L 249 zwischen Gomadingen und Marbach entstanden ist. Ein 21-Jähriger war gegen 15.15 Uhr mit seinem Ford Focus auf der Landesstraße von Gomadingen in Richtung Marbach unterwegs. Als er Bekannte auf dem Kinderspielplatz entdeckte, verringerte er seine Geschwindigkeit, schaltete die Warnblinkanlage ein und wollte nach rechts in den Parkplatz Bermanstal einbiegen. Da er dabei aber nach links über die durchgehende Mittellinie zog, um auszuholen, nutzte dies ein nachfolgender 42-jähriger VW Sharan-Fahrer, um trotz der für ihn unklaren Verkehrslage rechts an dem Ford vorbeizufahren. Bei der nachfolgenden Kollision wurde zum Glück niemand verletzt. Allerdings wurde der VW dabei so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. (cw)

Zwiefalten (RT): Betrunkener fährt auf Radfahrer

Ein betrunkener Autofahrer ist am Sonntag gegen einen Radfahrer gefahren. Der 49-Jährige war kurz vor 17.30 Uhr mit seinem Mercedes auf der B 312 von Riedlingen herkommend in Richtung Zwiefalten unterwegs. Vor der Abzweigung nach Baach fuhr er vermutlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung gegen das Pedelec eines vorausfahrenden, 59 Jahre alten Mannes. Der Radfahrer stürzte daraufhin zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu, die in einer Klinik behandelt werden mussten. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem schwankenden Unfallverursacher eine Alkoholfahne fest. Ein Test ergab einen Wert von knapp einem Promille. Nach einer Blutentnahme musste der Autofahrer seinen Führerschein abgeben. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 6.500 Euro. (ms)

Pfronstetten (RT): Radfahrer übersehen

Ein Radfahrer ist am Sonntag von einer abbiegenden Autofahrerin übersehen und ersten Erkenntnissen nach leicht verletzt worden. Die 79-Jährige befuhr mit ihrem Opel Corsa kurz vor 14.30 Uhr die K 6747 von Pfronstetten herkommend in Richtung Aichstetten. Beim Linksabbiegen in Richtung Aichelau übersah sie den entgegenkommenden, 33-jährigen Rennrad-Lenker. Der Sportler prallte gegen die Front des Pkw und wurde über die Motorhaube geschleudert. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Verletzten. Der Schaden beläuft sich auf zirka 8.000 Euro, wobei alleine an dem Rennrad ein Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro entstanden sein dürfte. (ms)

Esslingen (ES): Zigarettenautomaten aufgebrochen

Ein Zigarettenautomat ist in der Dornierstraße im Stadtteil Sirnau aufgebrochen worden. Ein Passant bemerkte am Sonntagnachmittag den stark beschädigten Automaten und verständigte kurz vor 15.30 Uhr die Polizei. Ein bislang unbekannter Täter hatte das Gehäuse aufgehebelt und die Geldkassette sowie mehrere Zigarettenschachteln mitgenommen. Über die Höhe des Diebesguts liegen noch keine Angaben vor. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 2.000 Euro. (ms)

Neuhausen (ES): Behinderten-WC beschädigt (Zeugenaufruf)

Das Behinderten-WC auf dem Friedhof in Neuhausen ist von einem bislang unbekannten Täter beschädigt worden. Ein Passant meldete am Sonntag, gegen zwölf Uhr, dass die Tür zu der Toilette gewaltsam aus den Angeln gehoben wurde. Weiterhin wurde die Einrichtung des WC beschädigt. Der Schaden dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen. Der Polizeiposten Neuhausen bittet unter Telefon 07158/95160 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Esslingen (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus in der Paul-Gerhardt-Straße ist ein Unbekannter in der Nacht von Freitag auf Samstag eingebrochen. Zwischen Mitternacht und 23 Uhr verschaffte sich der Einbrecher auf noch ungeklärte Art und Weise Zutritt zum Gebäude. Auf seiner Suche nach Wertvollem stieß er auf eine Heimkino Soundanlage der Marke Sonos, die er komplett mitgehen ließ. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kirchheim/Teck (ES): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntagmittag an der Kreuzung Kapellenstraße und Hintere Straße ereignet hat. Ein 31-Jähriger war gegen zwölf Uhr mit seinem Suzuki Swift auf der Kapellenstraße unterwegs. An der Hintere Straße fuhr er in die Kreuzung ein, ohne auf die Vorfahrt eines von rechts kommenden Kia Seed zu achten. Dessen 59-jährige Fahrerin konnte nicht mehr schnell genug reagieren, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wurden zwei 33- und 59-jährige Mitfahrerinnen im Kia leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden an beiden Autos wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. (cw)

Ostfildern (ES): Elektroroller gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach einem schwarz-grünen Elektroroller der Marke El-Moto, Typ HR2, mit dem Versicherungskennzeichen 853 VOL fahndet das Polizeirevier Filderstadt. Der Elektroroller war am Sonntag, zwischen 15 Uhr und 18 Uhr in der Bonhoeffer Straße, im Bereich des Trendsportfeldes Scharnhauser Park auf noch ungeklärte Art und Weise gestohlen worden. Der Wert des Rollers wird mit etwa 4.000 Euro beziffert. Hinweise bitte an das Polizeirevier Filderstadt, Telefon 0711/7091-3 oder jede andere Polizeidienststelle. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): In Umkleidekabinen eingedrungen (Zeugenaufruf)

Ein Unbekannter ist am Sonntagmittag während eines Fußballspiels in die unverschlossenen Umkleidekabinen der beiden Mannschaften in der Sporthalle Stetten in der Jahnstraße eingedrungen. Zwischen 14.45 Uhr und 16.50 Uhr durchsuchte er in den Kabinen, die Spinde und Sporttaschen der Spieler. Neben Bargeld fielen ihm dabei auch mehrere Autoschlüssel in die Hände. Mit diesen Schlüsseln öffnete er dann die auf dem Parkplatz abgestellten Autos und durchsuchte sie nach Stehlenswertem. Mit seiner Beute von noch nicht bekanntem Wert machte er sich anschließend unerkannt aus dem Staub. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0711/7091-3 um Hinweise. (cw)

Nürtingen (ES): In Wohnung eingebrochen

In eine Wohnung in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in der Metzinger Straße ist ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 16 Uhr und 17.45 Uhr, während der kurzen Abwesenheit der Bewohnerin eingebrochen. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Wohnungstür im 2. Stock des Gebäudes gelangte der Täter in die Räume. Mit Münzen und etwas Bargeld machte sich der Eindringling wieder aus dem Staub. Das Polizeirevier Nürtingen ermittelt. (ak)

Neuhausen a. d. Fildern (ES): Wer hatte Grün? (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, gegen 17.15 Uhr, in der Denkendorfer Straße ereignet hat, sucht das Polizeirevier Filderstadt noch Zeugen, die insbesondere Angaben zu der Ampelschaltung machen können. Ein 34-Jähriger, der mit seinem Mercedes auf der L 1204 aus Richtung Bernhausen nach links in die L 1202 einbog, kollidierte mit dem Audi 80 eines 88-Jährigen, der auf der L 1204 aus Richtung Denkendorf kommend nach links in Richtung Bernhausen abbiegen wollte. Der entstandene Sachschaden wird auf 13.000 Euro geschätzt. Der Audi musste abgeschleppt werden. Beide Pkw-Lenker gaben zu Protokoll, bei Grün in die Kreuzung eingefahren zu sein. Hinweise werden unter Tel. 0711/70913 entgegen genommen. (ak)

Leinfelden-Echterdingen (ES): In die Leitplanke gekracht

Aufgrund gesundheitlicher Probleme des Fahrers ist am Sonntagabend ein Lkw mit Anhänger auf der B 27 von der Fahrbahn abgekommen. Der 39-Jährige Lkw-Fahrer war gegen 22.30 Uhr mit dem Gespann in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs. Auf Höhe der Auffahrt Leinfelden-Echterdingen wurde ihm angeblich schwindelig, weshalb sein Fahrzeug nach rechts in die Leitplanken krachte und sieben Segmente beschädigte. Ein bei dem Aufprall am Anhänger abgerissener und etwa zweieinhalb Meter messender Metalldeckel lag anschließend auf der Fahrbahn. Eine hinter dem Lkw fahrende, 59-jährige Ford-Lenkerin fuhr über das Fahrzeugteil, wodurch ihr Fiesta an der Front beschädigt wurde. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit, wobei die Halterfirma mit der Abholung des Lkw einen Ersatzfahrer beauftragte. Der Führerschein des 39-Jährigen wurde beschlagnahmt. (ak)

Ostfildern-Ruit (ES): Fahrgast in Stadtbahn bedroht und geschlagen (Geschädigter gesucht)

Den Geschädigten einer Körperverletzung und Bedrohung sucht die Polizei nach einem Vorfall, der sich am Sonntagabend, zwischen 20.40 Uhr und 20.50 Uhr, in der Stadtbahn der Linie U 7 in Richtung Nellingen ereignet hat. Der noch unbekannte Fahrgast soll von einem 44-jährigen Mann mit einem Messer bedroht und mit einer Gehhilfe geschlagen worden sein. Der Fahrgast hatte zuvor den Verdächtigen angesprochen, weil dieser in der Bahn rauchte. Der unter Alkoholeinfluss stehende und aggressive Beschuldigte musste von der alarmierten Polizei in Gewahrsam genommen werden. Auf dem Weg zum Polizeirevier beleidigte der 44-Jährige die Beamten mehrfach. Er sieht nun mehreren Strafanzeigen entgegen. Der noch unbekannte Fahrgast, der sich beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort befand, wird gebeten, sich unter Tel. 0711/70913 zu melden. (ak)

Tübingen (TÜ): Gegen Mercedes geprallt und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Einen noch unbekannten Radfahrer, der am Samstagnachmittag an einem in der Rappenberghalde vor dem Gebäude Nr. 84 abgestellten Mercedes SLC einen beträchtlichen Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro hinterlassen hat und trotzdem geflüchtet ist, sucht das Polizeirevier Tübingen. Der Pkw war gegen 14 Uhr am Fahrbahnrand abgestellt worden. Um 18 Uhr wies der Mercedes Schäden auf, die sich über die gesamte Fahrerseite zogen. Sogar die Scheibe an der Fahrertür war gesprungen. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass es sich beim Verursacher um den Fahrer eines Mountainbikes handelt, der auch verletzt worden sein könnte. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07071/972-8660 entgegen. (ak)

Tübingen TÜ): Mit Messer aufeinander losgegangen

Zwei Männer sind am Sonntagnachmittag im Alter Botanischer Garten mit Messern aufeinander losgegangen. Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten die beiden 19 und 30 Jahre alten Männer gegen 15.45 Uhr in Streit. Dieser artete aus und die Beiden fügten sich mit Messern Schnittverletzungen zu. Der 30-Jährige musste vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der Jüngere konnte vor Ort versorgt werden. Gegen beide Kontrahenten wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (ms)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Radfahrer stießen zusammen

Zwei Radfahrer sind am Sonntagnachmittag zusammengestoßen und haben sich hierbei verletzt. Gegen 14.15 Uhr befuhr ein 65-Jähriger auf seinem Mountainbike in einer etwa zwanzigköpfigen Gruppe den Neckartal-Radweg neben der B 27 von Kirchentellinsfurt herkommend in Richtung Baggersee. Als er einen vorausfahrenden Radler überholen wollte, berührten sich die Lenker ihrer Fahrräder. Der Mountainbiker geriet daraufhin nach links und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden, 37 Jahre alten Rennrad-Lenker. Beide Männer stürzten anschließend zu Boden und zogen sich ersten Erkenntnissen nach leichte Verletzungen zu. Sie wurden vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Schaden an den Fahrrädern wird auf 5.500 Euro geschätzt, wobei alleine an dem Rennrad ein Schaden in Höhe von zirka 5.000 Euro entstanden ist. (ms)

Tübingen (TÜ): Orchideen gestohlen (Zeugenaufruf)

Aus dem Naturschutzgebiet Hirschauer Berg sind in den vergangenen drei Wochen 10 - 15 streng geschützte Orchideen der Sorte Hummelragwurz gestohlen worden. Die Pflanzen wurden samt Knollen ausgegraben. Zwei Orchideen sind vor Ort zurückgelassen worden. Die Pflanzen haben einen Wert von jeweils etwa 100 Euro. Da nicht auszuschließen ist, dass der Täter eventuell gestört wurde, bittet das Polizeirevier Tübingen unter Telefon 07071/972-8660 um Zeugenhinweise. (ms)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen