Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

11.03.2019 – 15:51

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Korrektur zur Pressemeldung vom 11.03./11.53 Uhr: Fahrgast angefahren und geflüchtet - Unfallzeit fehlt. Bitte diese korrigierte Pressemeldung verwenden

Reutlingen (ots)

Esslingen (ES): Fahrgast angefahren und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Nach einem weißen Mercedes-Taxi fahndet das Polizeirevier Esslingen, nachdem der Taxifahrer am Montagmorgen, gegen 2.20 Uhr, in der Mettinger Straße seinen Fahrgast angefahren, verletzt hat und danach geflüchtet ist. Der 34 Jahre alte Fahrgast war mit zwei weiteren, unbekannten Fahrgästen am Hauptbahnhof in Stuttgart in das Taxi gestiegen. Weil die beiden anderen Fahrgäste nach Heumaden und er nach Mettingen wollte, einigte man sich, den mit dem Taxifahrer verhandelten Fahrpreis zu teilen. Nach dem Aussteigen in Mettingen kam es dann zu Streitigkeiten zwischen dem Fahrer und dem 34-Jährigen. Beim Wegfahren touchierte der Taxifahrer mit seinem Wagen im Anschluss den Mettinger, sodass dieser auf die Fahrbahn stürzte und verletzt wurde. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, entfernte sich der Taxifahrer. Ein Rettungswagen brachte den 34-Jährigen anschließend zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus. Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Insbesondere werden auch die beiden weiteren Fahrgäste gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-330 beim Polizeirevier Esslingen zu melden. (cw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen