Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

21.02.2019 – 11:50

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Fahrzeug gestohlen (Zeugenaufruf); Müllcontainer in Flammen; Getränkemarkt überfallen (Zeugenaufruf); Mit Schlagstock angegriffen (Zeugenaufruf); Verkehrsunfälle (Zeugenaufruf); Einbruch in Wohnhaus

Reutlingen (ots)

Metzingen (RT): Fiat Panda gestohlen (Zeugenaufruf)

Nach einem blauen Fiat Panda mit dem Kennzeichen RT-MP 217 fahndet das Polizeirevier Metzingen, nachdem das Fahrzeug am Mittwochabend in der Siemensstraße gestohlen worden ist. Das Lieferfahrzeug eines Pizzadienstes war zwischen 20.30 Uhr und 21.10 Uhr unverschlossen und mit steckendem Schlüssel vor der Gaststätte abgestellt worden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Metzingen, Telefon 07123/924-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (cw)

Eningen (RT): Müllcontainer in Flammen

Zu einer brennenden Biomülltonne sind Feuerwehr und Polizei in der Nacht zum Donnerstag, gegen 3.30 Uhr, in die Hauptstraße ausgerückt. Der Container war aus noch unklarer Ursache in Brand geraten und nahezu vollständig ausgebrannt. Der Sachschaden blieb auf die Tonne begrenzt. Ein Übergreifen der Flammen auf einen Altkleidercontainer und in der Nähe abgestellte Fahrzeuge konnte die Feuerwehr verhindern. (ak)

Filderstadt-Sielmingen (ES): Getränkemarkt überfallen (Zeugenaufruf)

Nach einem etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann, der am Mittwochabend einen Getränkemarkt überfallen hat, fahndet die Kriminalpolizeidirektion Esslingen. Der Unbekannte hatte gegen 20.30 Uhr den Kassierer bedroht, sich mehrere Geldscheine aus der Kasse gegriffen und anschließend die Flucht ergriffen. Eine sofort nach der Alarmierung ausgelöste Fahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers und Polizeihundeführern verlief bislang ergebnislos. Die Kriminalpolizei sucht unter der Telefonnummer 0711/3990-0 nach Zeugen und bittet um Hinweise zu dem Räuber, der als etwa 180 Zentimeter groß und von kräftiger Statur beschrieben wird. Er hatte schwarze, kurze Haare, einen schwarzen Dreitagebart, und blaue Augen. Er war von heller Hautfarbe und sprach akzentfrei Deutsch. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke. Hinweise nimmt auch das Polizeirevier Filderstadt, Telefon 0711/70913 entgegen. (cw)

Wendlingen (ES): Mit Schlagstock angegriffen (Zeugenaufruf)

Zwei Jugendliche, die am Mittwochabend, gegen 21.45 Uhr, einen 19-Jährigen zunächst beleidigt und dann mit einem Schlagstock angegriffen haben, sucht der Polizeiposten Wendlingen. Der 19-Jährige war zu Fuß auf dem Verbindungsweg der Spinnerstraße in Richtung Stuttgarter Straße unterwegs, als ihm das offenbar alkoholisierte Duo entgegenkam und ihn grundlos beleidigte. Einer der beiden Verdächtigen zog außerdem einen Schlagstock aus seinem Hosenbund und schlug mehrmals nach dem 19-Jährigen, der hierdurch Verletzungen an den Beinen erlitt. Die Angreifer flüchteten in Richtung Innenstadt. Der Schlagstockträger war etwa 185 cm groß, hatte blonde Haare und trug eine schwarze Bomberjacke sowie eine dunkle Cargohose. Markant war eine Tätowierung am linken Handgelenk in Form einer Blume. Der andere Verdächtige war etwa zehn Zentimeter kleiner und trug ein schwarzes Basecap sowie eine zweifarbige Daunenjacke mit weißen und dunklen Anteilen. Beide sprachen deutsch ohne Akzent. Hinweise auf die Unbekannten werden unter Tel. 07024/920990 erbeten. (ak)

Esslingen-Berkheim (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

Vermutlich gestört wurde ein Unbekannter, der am Mittwochabend in ein Wohnhaus in der Gartenstraße eingebrochen ist. Gegen 19.30 Uhr verschaffte sich der Einbrecher zunächst über einen ungesicherten Lichtschacht Zugang zum Kellerfenster und hebelte dieses anschließend auf. Möglicherweise wurde er dabei durch die zurückkehrenden Hausbewohner gestört und flüchtete. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte er das Haus nicht betreten. Der Polizeiposten Oberesslingen ermittelt. (cw)

Aichtal-Grötzingen (ES): Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr (Zeugenaufruf)

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend, kurz nach 18 Uhr, auf der K 1222 ereignet hat, sucht das Polizeirevier Nürtingen noch Zeugen. Ein 64 Jahre alter Autofahrer fuhr mit seinem weißen Dacia Dokker aus Richtung Wolfschlugen kommend in Richtung Grötzingen. Kurz vor Grötzingen kam es zur seitlichen Kollision mit einem entgegenkommenden, blauen VW Golf eines 30-Jährigen, wodurch ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 entstand. Aufgrund unterschiedlicher Angaben der Beteiligten werden Verkehrsteilnehmer, die den Unfall beobachtet haben, gebeten, sich unter Tel. 07022/92240 zu melden. (jw)

Bodelshausen (TÜ): Rechts vor Links missachtet

Weil sie die Grundregel Rechts vor Links missachtet hat, hat eine 20 Jahre alte Bodelshausenerin am Mittwochvormittag an der Kreuzung Brunnenstraße / Am Hannenbühl einen schadensträchtigen Verkehrsunfall verursacht. Die junge Fahrerin war gegen 10.20 Uhr mit ihrem Audi A1 auf der Brunnenstraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Straße Am Hannenbühl fuhr sie ohne die Vorfahrt eines von rechts kommenden VW Caddy zu beachten in die Kreuzung ein. Dessen 67-jähriger Fahrer konnte nicht mehr schnell genug reagieren, sodass es im Kreuzungsbereich zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Allerdings wurden beide Autos so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 15.000 Euro beziffert. (cw)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
E-Mail: Jan.Wiesemann@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen