Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

08.02.2019 – 16:26

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Blitzer beschädigt und Vollzugsbediensteten gefährdet; Arbeitsunfall

Reutlingen (ots)

Blitzer beschädigt und Vollzugsbediensteten gefährdet

Mit strafrechtlichen Konsequenzen hat ein 26-jähriger Autofahrer zu rechnen, der im Verdacht steht, am Donnerstagvormittag zunächst mutwillig eine Geschwindigkeitsmessanlage beschädigt und anschließend beim Davonfahren einen Vollzugsbediensteten der Stadt Reutlingen gefährdet zu haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der junge Mann gegen 10.40 Uhr mit seinem VW Passat von Pfullingen herkommend auf der Lederstraße stadteinwärts unterwegs und wurde dabei allem Anschein nach bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung gemessen. Der Fahrer wendete daraufhin sein Fahrzeug und kehrte zu der mobilen Messanlage zurück. Dort nahm er die Kamera an sich und schlug das Gerät auf den Boden. Der uniformierte, 44 Jahre alte Vollzugsbedienstete stellte den 26-Jährigen daraufhin zur Rede und forderte diesen auf, auf das Eintreffen der Polizei zu warten. Der Mann verneinte dies und stieg wieder in seinen Wagen. Beim Davonfahren soll der 26-Jährige auf den Vollzugsbediensteten zugefahren sein und diesen so zu einem Sprung zur Seite gezwungen haben. Der 44-Jährige stand zu diesem Zeitpunkt vor dem Passat. Zu einer Kollision kam es nicht. Der 26-Jährige wurde im Zuge der Fahndung von einer Streifenbesatzung in der Ringelbachstraße angehalten. Seinen Führerschein musste er abgeben. Gegen ihn wurden zudem Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung eingeleitet. Die Höhe des an der insgesamt rund 50.000 Euro teuren Geschwindigkeitsmessanlage entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert. (mr)

Owen (ES): Arbeiter von Lkw eingeklemmt

Bei einem Unfall auf einem Firmengelände in der Neue Straße am Freitagmorgen ist ein 30-Jähriger verletzt worden. Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer hatte zwei Container auf Stützen abgestellt. Beim anschließenden Rangieren mit seinem Fahrzeug übersah er einen Arbeiter, der sich an den Containern aufhielt. Der 30-Jährige wurde zwischen dem Anhänger und einem der Container eingeklemmt. Der Mann wurde nach notärztlicher Versorgung mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. (jw)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell