Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

08.02.2019 – 15:31

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Nach Angriff mit Flasche in Haft (Pfullingen)

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Pfullingen (RT): Wegen gefährlicher Körperverletzung ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Polizeirevier Pfullingen gegen einen 18-jährigen Gambier, der im Verdacht steht, am Donnerstagmittag in einer Flüchtlingsunterkunft in der Robert-Bosch-Straße zwei Landsleute mit einer Flasche angegriffen und verletzt zu haben. Der junge Mann befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fühlte sich der 18-Jährige gegen 13.30 Uhr von seinen beiden Mitbewohnern im Alter von 20 und 21 Jahren gestört. Er soll diese daraufhin im gemeinsamen Zimmer mit einer Glasflasche angegriffen und den 21-Jährigen an der Stirn, seinen jüngeren Bekannten am Handgelenk verletzt haben. Während der Auseinandersetzung ging die Flasche offenbar zu Bruch.

Der bereits wegen verschiedenster Delikte in Erscheinung getretene 18-Jährige wurde vor Ort durch die hinzugerufenen Polizeibeamten festgenommen. Die Verletzungen der beiden Geschädigten mussten im Anschluss im Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der Festgenommene am Freitagmittag am Amtsgericht Reutlingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. (mr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell