Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

10.01.2019 – 16:07

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Spielhalle überfallen (Zeugenaufruf); Weitere Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots)

Spielhalle überfallen (Zeugenaufruf)

Ein Unbekannter hat am Donnerstagmorgen eine Spielhalle in der Eisenbahnstraße in Betzingen überfallen. Der mit einer schwarzen Pistole bewaffnete Täter betrat ersten Ermittlungen zufolge gegen 6.15 Uhr das Gebäude und forderte die 44-jährige Angestellte unter Vorhalt der Waffe zur Herausgabe von Bargeld auf. Anschließend flüchtete er mit Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die Frau blieb unverletzt.

Der Täter ist laut Personenbeschreibung zwischen 25 und 30 Jahre alt, zirka 170 - 175 Zentimeter groß und hat eine normale bis korpulente Statur. Sein Gesicht war rot bemalt, an den Wangen trug er schwarzes Klebeband. Außerdem war er mit einer dunklen Jacke, dunklen Hose und Handschuhen bekleidet. Des Weiteren trug der Unbekannte eine dunkle Mütze und weiße Turnschuhe. Der Mann sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent und führte gegebenenfalls eine schwarze Mülltüte bei sich.

Zeugen, die im Bereich der Eisenbahnstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonst Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 beim Kriminalkommissariat Reutlingen zu melden. Insbesondere Pendlern am benachbarten Bahnhof könnte der Täter aufgefallen sein. (mr)

Reutlingen (RT): Scheibengipfeltunnel wegen Unfall gesperrt

Aus Unachtsamkeit ist es am Donnerstagmorgen auf der B 312 zu einem Verkehrsunfall gekommen, weshalb der Scheibengipfeltunnel für etwa 30 Minuten gesperrt werden musste. Ein 31-Jähriger fuhr gegen 7.45 Uhr mit seinem Seat auf der B 312 von Unterhausen herkommend in Richtung Reutlingen. Erst zu spät bemerkte er, dass die Autos vor ihm im Tunnel verkehrsbedingt angehalten hatten und kollidierte mit dem Audi eines 18 Jahre alten Fahrers. Ein nachfolgender, 46-jähriger Nissan-Fahrer konnte auch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem Pkw auf den zwischenzeitlich stehenden Seat auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand nur geringer Schaden, jedoch musste der Tunnel während der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt werden. Hierdurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (jw)

Kirchheim (ES): Zu schnell mit abgefahrenen Reifen unterwegs

Ein kurioser Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagvormittag in Kirchheim ereignet. Ein Pkw-Lenker war kurz vor 10.30 Uhr in der Milchstraße unterwegs. An der Einmündung in die Gartenstraße bemerkte er, dass sich von links ein Ford Transit mit zu hoher Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn näherte. Daraufhin blieb er stehen und verzichtete auf seine Vorfahrt. Als der 24-jährige Fahrer des Transporters das vorfahrtsberechtigte Auto sah, leitete er eine Vollbremsung ein und verlor die Kontrolle über sein Gefährt. Aufgrund abgefahrener Reifen rutschte das Fahrzeug nach links und prallte gegen einen geparkten Opel Astra. Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro, wobei sich der Schaden an dem Auto auf 5.000 Euro beläuft. (ms)

Kirchheim (ES): Pkw landet in Bachbett

Die Fahrt eines 76-Jährigen mit seinem Fiat hat am Mittwochnachmittag in einem Bachbett geendet. Der Senior fuhr gegen 15 Uhr auf der K 1265 von Ohmden nach Jesingen. In einer langgezogenen Linkskurve kam der Fiat auf schneenassem Untergrund wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße ab. Der Wagen drehte sich zweimal um die eigene Achse und kam schlussendlich in einem kleineren Bachbett zum Stehen. Am Fiat entstand Totalschaden in Höhe von schätzungsweise 5.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. (mr)

Rottenburg (TÜ): Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes ist am Donnerstagmittag ein neunjähriges Kind vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Das Mädchen lief ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei zufolge gegen 12.15 Uhr auf Höhe einer Tankstelle in der Tübinger Straße vom Gehweg auf die Fahrbahn. Dabei stieß die Neunjährige mit der rechten Fahrzeugseite eines BMW zusammen, der von einer 55 Jahre alten Frau stadtauswärts gelenkt wurde. Das Kind stürzte anschließend zu Boden. Zur Erstversorgung des ansprechbaren Mädchens war auch ein Notarzt an die Unfallstelle ausgerückt. (mr)

Rückfragen bitte an:

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell