Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

13.12.2018 – 12:03

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Toilettenhäuschen zerstört (Zeugenaufruf); Verkehrsunfälle; Nach Streit Polizeibeamte beleidigt (Zeugenaufruf); Überfall auf Wettbüro (Zeugenaufruf); Pkw-Aufbruch; Einbruch

Reutlingen (ots)

Toilettenhäuschen zerstört (Zeugenaufruf)

Mit einem noch nicht näher bekannten Sprengmittel hat ein Unbekannter am Mittwochabend auf dem Parkplatz nahe dem Fußballstadion ein mobiles Toilettenhäuschen komplett zerstört. Ein Zeuge hatte gegen 21.30 Uhr einen lauten Knall gehört und die Beschädigung der Polizei gemeldet. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Durch die Wucht der Explosion wurden Teile der Toilette bis zu 30 Meter weit weg geschleudert. Ein Seitenteil flog bis auf die Straße An der Kreuzeiche. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden. Das Polizeirevier Reutlingen hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden. (mr)

Dettingen (RT): Lkw beschädigt drei geparkte Pkw

Drei geparkte Pkw hat ein Lkw-Lenker am Donnerstagmorgen beschädigt. Der 46-Jährige befuhr mit seinem Sattelzug um 7.20 Uhr die Gustav-Werner-Straße. Mit dem Auflieger streifte er an einem geparkten VW Golf sowie einem VW Passat entlang. Der Passat wurde im Anschluss noch gegen einen BMW geschoben. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf zirka 10.000 Euro. Am Sattelzug entstand kein nennenswerter Schaden. (ms)

Esslingen (ES): Jugendliche verletzt sich bei Sturz im Bus

Leichte Verletzungen hat eine Jugendliche in einem Esslinger Linienbus erlitten, als der Fahrer am Mittwochnachmittag eine Vollbremsung einleiten musste. Ein elf Jahre alter Junge war um 17 Uhr mit seinem Mountainbike auf dem Gehweg entlang der Kollwitzstraße in Richtung Schelztorstraße unterwegs. Dort fuhr er nach derzeitigem Ermittlungsstand ohne anzuhalten auf den Fußgängerüberweg. Ein 56-jähriger Busfahrer der Linie 101, der auf der Schelztorstraße in Richtung Berliner Straße unterwegs war, musste mit seinem vollbesetzten Fahrzeug eine Vollbremsung einleiten. Es kam zu keiner Berührung mit dem Radfahrer. In dem Linienbus stürzte jedoch eine 16-Jährige, die im mittleren Bereich stand, zu Boden. Sie musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. (ms)

Esslingen (ES) : Streitigkeiten (Zeugenaufruf)

Bislang unklar ist der Hergang einer Auseinandersetzung, welche sich am Donnerstagmorgen in der Esslinger Stadtmitte zugetragen hat. Gegen 03.30 Uhr wurde durch eine Anwohnerin mitgeteilt, dass es in der Bahnhofstraße zu einer lautstarken Auseinandersetzung und Handgreiflichkeiten zwischen drei Personen gekommen sei. Beim Eintreffen der Polizeistreife war lediglich noch ein erheblich alkoholisierter, französischer Staatsbürger vor Ort. Der leicht verletzte Betrunkene, der sich weigerte seine Personalien anzugeben und jegliche Behandlung durch den hinzugerufenen Rettungsdienst ablehnte, wurde immer aggressiver, sodass er zur Identitätsfeststellung zum Polizeirevier gebracht werden sollte. Dagegen setzte sich der etwa 30 Jahre alte Mann so zur Wehr, dass er letztendlich geschlossen werden musste, wobei er die eingesetzten Beamten massiv mit französischen Kraftausdrücken beleidigte. Auch auf dem Polizeirevier randalierte er weiter und zerstörte dabei eine Glastür. Er musste anschließend die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Gegen ihn wird eine entsprechende Anzeige erstattet. Die Ermittlungen zur Identität des Mannes und zu den Hintergründen der Auseinandersetzungen dauern noch an. Das Polizeirevier Esslingen bittet unter der Telefonnummer 0711/3990-330 um Hinweise. (cw)

Ostfildern (ES): Kurz nicht aufgepasst

Eine kurze Unachtsamkeit hat am Donnerstagmorgen zu einem Auffahrunfall mit einem Schaden in Höhe von rund 12.000 Euro geführt. Ein 52-Jähriger befuhr mit einem Skoda Fabia gegen 7.15 Uhr die L 1202 vom Körschtalviadukt herkommend in Richtung Neuhausen. Etwa 100 Meter nach der Brücke fuhr er ins Heck des Hyundai eines 31 Jahre alten Mannes. Ersten Erkenntnissen nach blieben die beiden Fahrer unverletzt. (ms)

Kirchheim/Teck (ES): Wettbüro mit Messer überfallen (Zeugenaufruf)

Die Kriminalpolizei Esslingen sucht Zeugen zu einem Raubüberfall, der sich am späten Mittwochabend in der Max-Eyth-Straße ereignet hat. Kurz vor 22 Uhr betrat ein unbekannter Mann das dortige Wettbüro und forderte unter Vorhalt eines Messers von dem 30-jährigen Angestellten die Aushändigung von Bargeld. Das Opfer musste unter Drohung schließlich mehrere hundert Euro Bargeld in eine vom Täter mitgebrachte weiße Plastiktüte packen. Darauf flüchtete der Unbekannte mit der Beute in Richtung Postplatz. Der 30-Jährige, der unverletzt geblieben war, konnte daraufhin den Alarmknopf des Wettbüros betätigen. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen gelang dem Täter die Flucht. Der Gesuchte, der sein Gesicht mit einer schwarzen Wollmütze und einem Schal verdeckt hatte, ist laut Personenbeschreibung zirka 25 Jahre alt, ungefähr 170 Zentimeter groß und schlank. Er war weiter bekleidet mit einem schwarzen Pullover, einer blauen Jeanshose und Turnschuhen. Der Mann trug außerdem schwarze Wollhandschuhe und sprach mit ausländischem Akzent. Zeugen, die im Bereich der Max-Eyth-Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-0 bei der Kriminalpolizei Esslingen zu melden. (mr)

Nürtingen (ES): Scheibe zertrümmert und Geldbörse entwendet

Ein Unbekannter hat am Mittwochabend in der Steinenbergstraße einen schwarzen VW Polo aufgebrochen und daraus eine Geldbörse entwendet. Zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr schlug der Täter die Scheibe der Beifahrertür ein und nahm aus einer auf dem Sitz stehenden Handtasche das Portemonnaie an sich. Darin befand sich neben Ausweisdokumenten auch Bargeld. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Das Polizeirevier Nürtingen ermittelt. (mr)

Rottenburg (TÜ): Einbruch in Jugendraum

Ein Unbekannter ist in der Nacht von Dienstag, 17 Uhr, bis Mittwoch, 21 Uhr in einen Jugendraum in der Hirschauer Straße im Stadtteil Wurmlingen eingedrungen und hat dort eine geringe Menge Bargeld entwendet. Durch das Aufhebeln eines Fensters verschaffte sich der Einbrecher Zutritt ins Innere des Gebäudes. Bei seiner Suche nach Stehlenswertem fand er etwas Kleingeld. Dieses nahm er an sich und flüchtete unerkannt. Das Polizeirevier Rottenburg hat die Ermittlungen aufgenommen. (jw)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell