Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen - Langenfeld - 1901048

Mettmann (ots) - Am Samstagabend des 12.01.2019, gegen 19.15 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

22.10.2018 – 18:04

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schwelbrand im Seniorenheim

Reutlingen (ots)

Kirchheim/Teck (ES): Ein technischer Defekt wird als Ursache für einen Schwelbrand in einem Seniorenheim in der Einsteinstraße am Montagnachmittag vermutet. Dort hatte im 2. Obergeschoss im Bereich eines Wintergartens offenbar eine Steckdose geschmort, weshalb es auch hinter der in diesem Bereich angebrachten Wandverschalung zu glosten begann. Als die Pflegekräfte durch einen Rauchmelder auf das Geschehen aufmerksam wurden, alarmierten sie gegen 16.25 Uhr die Rettungskräfte. Anwesende rückten dem Brand vor dem Eintreffen der Feuerwehr vorab mit einem Schlauch zu Leibe. Vom Personal der Einrichtung wurden 15 anwesende Bewohner aus der Gefahrenzone und anschließend von den Einsatzkräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ins Freie gebracht. Der Rettungsdienst betreute die Evakuierten. Zwei 84 und 90 Jahre alte Seniorinnen wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Nachdem die Feuerwehr die Verschalung geöffnet, den Bereich auf Glutnester überprüft und das Gebäude belüftet hatte, konnten die übrigen Bewohner wieder in ihre Wohnbereiche zurückkehren. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und 47 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit 19 Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften und die Polizei mit vier Streifenwagenbesatzungen vor Ort. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen