Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

01.10.2018 – 13:08

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schwerer Unfall auf der Römerstraße bei Esslingen

Reutlingen (ots)

Esslingen (ES): Unfall mit mehreren Verletzten

Ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten hat sich am Sonntagnachmittag auf der Römerstraße ereignet. Ein 79-Jähriger war mit einem Porsche Cayenne kurz vor 14.30 Uhr auf der K 1214 vom Jägerhaus herkommend in Richtung Katzenbühl unterwegs. Nach derzeitigem Kenntnisstand fuhr der Mann auf Höhe des Segelflugplatzes nach rechts in eine Zufahrt, um im weiteren Verlauf auf der Römerstraße zu wenden. Beim Einfahren in die Kreisstraße kam es zum Aufprall mit dem Skoda Fabia einer 41 Jahre alten Frau. Die Fahrerin konnte trotz einem Ausweichmanöver eine seitliche Kollision mit dem SUV nicht verhindern. Der Aufprall war so heftig, das sich neben dem Unfallverursacher und der Fahrerin auch eine Beifahrerin in dem Skoda zum Teil schwere Verletzungen zuzogen. Sie mussten alle in Krankenhäuser gebracht werden. Zur Versorgung der Verletzten war neben mehreren Rettungswagen auch ein Notarzt im Einsatz. An den beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und Versorgung der Verunglückten sowie Bergung der Fahrzeuge musste die Römerstraße bis kurz vor 17 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt werden. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen