Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

30.05.2018 – 16:28

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Verletzter bei Arbeitsunfall, Fahrräder bei Einbruch gestohlen, Widerstand bei Personenkontrolle

Reutlingen (ots)

Unfall bei Spurwechsel (Zeugenaufruf)

Auf 25.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag in der Bantlinstraße entstanden ist. Gegen 8.50 Uhr war eine 52-jährige Autofahrerin mit einem Mercedes in Richtung Stuttgart unterwegs und wollte in die Hauffstraße nach links abbiegen. Nachdem sie sich bereits auf dem Linksabbiegestreifen eingeordnet hatte, entschloss sie sich, doch noch geradeaus weiterzufahren. Beim erneuten Spurwechsel kam es zur Kollision mit dem rechts neben ihr befindlichen Citroen einer 64-Jährigen, die sich dabei leicht verletzte. Noch unklar ist, ob die Citroen-Lenkerin ihrerseits ebenfalls einen Spurwechsel von rechts nach links vorgenommen hatte. Das Polizeirevier Reutlingen bittet deshalb um Zeugenhinweise, die unter der Telefonnummer 07121/942-3333 entgegengenommen werden. Die beiden Autos mussten aufgrund der Unfallschäden von einem Abschleppdienst abtransportiert werden. (fn)

Reutlingen (RT): 52-Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt

In Rommelsbach hat sich am Mittwochvormittag ein Arbeitsunfall ereignet, bei dem ein 52-jähriger Mann schwere Verletzungen davongetragen hat. Auf einer Baustelle in der Warthäuser Straße war der Arbeiter damit beschäftigt, von einem Gerüst aus die Abdeckplatten für einen Kellerabgang zu entfernen. Da das Gerüst offenbar nicht richtig gesichert gewesen war, kippte es nach vorn und der 52-Jährige stürzte in den Kellerschacht. Er musste vom Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung in eine Klinik gebracht werden. Zu möglichen Verantwortlichkeiten für dieses Unglück hat der Fachbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Reutlingen die Ermittlungen aufgenommen. (fn)

Metzingen (RT): Defekt an Trafo-Station ruft Polizei und Feuerwehr auf den Plan

Am Mittwoch, gegen acht Uhr, ist es in einer Trafostation in der Kanalstraße zu einem Kurzschluss gekommen, der Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen hat. Eine Überprüfung ergab, dass es zwar kein offenes Feuer gegeben hatte, aber Teile der Innenstadt als Folge des technischen Defekts ohne Strom waren. Dies betraf auch den Aufzug eines Outlet-Geschäfts, in dem eine Person stecken geblieben war. Diese konnte aber nach kurzer Zeit von der Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit werden. (fn)

Pfullingen (RT): Einbrecher erbeuten zehn Fahrräder (Zeugenaufruf)

Ein Fahrradgeschäft in der Klosterstraße haben Einbrecher in der Nacht auf Mittwoch ins Visier genommen. In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwoch, zehn Uhr, brachen die Unbekannten eine Tür zu der Firma auf und drangen auf diesem Weg in den Verkaufsraum ein. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei dürften die Täter insgesamt drei Pedelecs, zwei Mountainbikes und ein Dirt-Bike entwendet haben. Der Wert der Fahrräder liegt bei mehreren tausend Euro. Ermittler des Polizeireviers Pfullingen gehen davon aus, dass die Beute mit einem Kleintransporter oder einem ähnlich großen Fahrzeug abtransportiert wurden. Der angerichtete Sachschaden liegt bei zirka 1.000 Euro. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07121/99180 entgegen genommen. (fn)

Metzingen (RT): Autofahrer übersieht Biker

Nicht richtig aufgepasst hat ein 24-jähriger Ford Fiesta-Lenker, der am Mittwochvormittag einen Unfall bei Metzingen verursacht hat. Nachdem der junge Mann kurz vor 10 Uhr die Bundesstraße 312 in Richtung Stuttgart an der Abfahrt Metzingen-Mitte verlassen hatte, hielt er an der darauf folgenden Einmündung zur Landesstraße 378a zunächst an. Nach einer kurzen Wartezeit wähnte er freie Fahrt, weshalb er nach links abbog. Einen in diesem Augenblick aus der Innenstadt von links nahenden Motorradfahrer hatte er übersehen. Der 25-jährige Mann auf seiner Honda hatte keine Chance mehr, den Unfall zu vermeiden und stieß mit dem Pkw zusammen. Mit Knochenbrüchen musste er nach der Kollision vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 5.000 Euro. (fn)

Lichtenstein (RT): Zwei Verletzte bei Kollision

Gekracht hat es am Mittwochvormittag in der Mörikestraße in Unterhausen. Ein 22-jähriger Seat-Lenker setzte gegen elf Uhr aus einer Grundstückszufahrt zurück und übersah dabei den auf der Durchgangsstraße vorbeifahrenden Dacia einer 75 Jahre alten Frau. Bei der Kollision zogen sich die Seniorin und ein Beifahrer im Auto des 22-Jährigen leichte Blessuren zu, die vom hinzugezogenen Rettungsdienst vor Ort behandelt wurden. An den beiden Pkw entstand ein Blechschaden von zusammen rund 12.000 Euro. Der Dacia war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. (fn)

Grafenberg (RT): Neuwertigen 5-er BMW gestohlen (Zeugenaufruf)

In der Zeit von Dienstag, 18 Uhr, bis Mittwoch, sechs Uhr, ist in Grafenberg ein neuwertiger 5-er BMW gestohlen worden. Die weiße Limousine verschwand aus dem Hofraum eines Anwesens in der Straße Am Helfersbach. Wie die Diebe das Fahrzeug abtransportierten, ist noch unklar. Den Wert des Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen RT-ME 520 gibt die Polizei mit rund 70.000 Euro an. Das Polizeirevier Metzingen bittet Zeugen, die zum aktuellen Standort des Wagens Angaben machen können, sich unter der Telefonnummer 07123/9240 zu melden. (fn)

Nürtingen (ES): Gegen Durchsuchung zur Wehr gesetzt

Ein einschlägig polizeibekannter, alkoholisierter 31-Jähriger hat sich am späten Mittwochvormittag gegen eine Polizeikontrolle zur Wehr gesetzt. Nachdem der Mann im Zug von Stuttgart nach Nürtingen randalierte, wurde er gegen elf Uhr am Bahnhof Nürtingen von Beamten des örtlichen Polizeireviers einer Kontrolle unterzogen. Bei der Feststellung seiner Personalien wurde der 31-Jährige zusehends renitenter. Als er schließlich damit begann, die Beamten zu beleidigen und sich gegen eine Durchsuchung zur Feststellung seiner Identität zur Wehr setzte, musste er zu Boden gebracht und ihm Handschließen angelegt werden. Gegen ihn wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt. Ferner erwartet ihn eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, da bei ihm eine geringe Menge Cannabis aufgefunden wurde. (fn)

Münsingen (RT): Nach Überschlag schwer verletzt

Gesundheitliche Probleme dürften den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Mittwochvormittag, kurz vor elf Uhr, auf der B 465 ereignet hat. Ein 56-Jähriger aus einer Albgemeinde war mit seinem VW Golf aus Fahrtrichtung Bad Urach kommend nach Münsingen unterwegs. Zwischen der Abfahrt Trailfingen und Münsingen geriet er ohne Einwirkung anderer Verkehrsteilnehmer nach rechts auf das unbefestigte Bankett. Nach etwa 50 Metern prallte der Wagen im Straßengraben gegen eine Verdohlung, weshalb sich der VW überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Der Wagen war so deformiert, dass die Feuerwehr den Schwerverletzten aus dem Fahrzeug retten musste, bevor der Rettungsdienst den Mann zur Behandlung in ein Krankenhaus brachte. An dem Pkw war Totalschaden in Höhe von 2.000 entstanden. Er wurde abgeschleppt. Die B 465 war bis etwa 11.50 Uhr komplett gesperrt, danach konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Gegen 12.25 Uhr war die Fahrbahn wieder frei. (ak)

Deizisau (ES): Senior mit Rollator übersehen

Ein 78-Jähriger ist am Mittwochmittag, gegen 11.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Plochinger Straße verletzt worden. Die 59-jährige Lenkerin eines Suzuki hatte dort beim Ausfahren aus ihrem Parkplatz den hinter ihrem Pkw querenden Senior übersehen, weshalb es zu einer leichten Kollision des Autos mit dem Rollator des Mannes kam. Der 78-Jährige stürzte zu Boden. Ein Rettungswagen brachte den Leichtverletzten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. (ak)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel.: 07121/942-1101
Frank Natterer (fn), Tel.:07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung