PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

01.04.2018 – 11:44

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Einbrüche, betrunkener Jugendlicher, Schlägerei

Reutlingen (ots)

Nachträgliche Reue

Ordentlich gekracht hat es am Samstagabend in der Paracelsusstraße in Reutlingen, als der 52-jährige Lenker eines Nissan Qashqai gegen 20.00 Uhr gegen einen geparkten Skoda gefahren ist. Der Unfallverursacher entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle und schlug gegen Mitternacht in alkoholisiertem Zustand beim Polizeirevier Reutlingen auf, weshalb ihm Blut entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6.000 Euro.

Engstingen (RT): Unfall mit Sattelzugmaschine, drei Leichtverletzte

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw ist es am Samstagnachmittag gegen 14.20 Uhr auf der B 313 an der Abzweigung zum Industriegebiet Haid gekommen. Ein 59-jähriger Lenker einer Sattelzugmaschine fuhr von Engstingen in Richtung Trochtelfingen und übersah beim Linksabbiegen den entgegenkommenden Ford Mondeo. Durch die Kollision wurden der 38-jährige Fahrer des Mondeo, ein 9-jähriger Mitfahrer sowie der Lkw-Fahrer leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in Kliniken verbracht. An der Sattelzugmaschine entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro, am Pkw ca. 5.000 Euro. Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Esslingen (ES): Betrunkener Jugendlicher auf der Burg Esslingen

Zu einer betrunkenen Person in den Grünanlagen auf der Burg Esslingen ist am Samstagnachmittag um 16.50 Uhr die Polizei gerufen worden. Vor Ort wurde ein 17-Jähriger aus Esslingen angetroffen, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Beim Herantreten an den Jugendlichen wurden die Beamten mit mehreren Beleidigungen empfangen. Bei der anschließenden Feststellung seiner Personalien widersetzte er sich mit Schlägen gegen die Beamten. Nachdem er überwältigt werden konnte, wurde der Jugendliche wegen seiner Alkoholisierung in eine Klinik eingeliefert. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Esslingen (ES): Alkoholisiert gegen Geländer gefahren

Ein 18-Jähriger aus Esslingen ist am Ostersonntag gegen 02.10 Uhr an der Einmündung der Hegensberger Straße in die Oberesslinger Straße mit seinem Daimler-Benz von der Fahrbahn nach rechts abgekommen und im weiteren Verlauf gegen ein Geländer geprallt. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Fahrzeugführer deutliche Alkoholeinwirkung festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Nach der fälligen Blutprobe musste er seinen Führerschein abgeben. Der entstandene Gesamtschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

Ostfildern-Kemnat (ES): Mehrere Gartenhäuser aufgebrochen (Zeugenaufruf)

In der Zeit von Karfreitag, 11.30 Uhr bis Samstag, 10.30 Uhr, sind in Ostfildern-Kemnat, im Gewann Knülläcker, mehrere Gartenhäuser aufgebrochen worden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in mindestens fünf Gartenhäuser ein und durchsuchte sie nach Stehlenswertem. Das genaue Diebesgut und der angerichtete Schaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Das Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711/7091-3, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die zum angegebenen Zeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Kirchheim/Teck (ES): Schlägerei am Bahnhof (Zeugenaufruf)

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen ist es am Ostersonntag, kurz nach Mitternacht, am Bahnhof in Kirchheim/Teck gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gerieten zunächst mehrere Personen verbal in Streit. Schließlich wurde geschubst, wobei ein 21-Jähriger aus Weilheim/Teck zu Boden fiel. Kurz danach wurde ihm aus der gegnerischen Gruppe heraus vermutlich Pfefferspray ins Gesicht gesprüht, wobei er leicht verletzt wurde. Beim Eintreffen der inzwischen von Zeugen gerufenen Polizei flüchteten mehrere Personen zu Fuß. Weitere Personen konnten im Bahnhofsbereich angetroffen werden. Das Polizeirevier Kirchheim/Teck, Tel. 07021/501-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung und zu den Personen machen können.

Kirchheim/Teck (ES): Gestürzte E-Bikerin

Unglücklich gestürzt ist eine 59-Jährige aus Kirchheim am Ostersamstag gegen 14.45 Uhr auf einem Feldweg zwischen Nabern und Autobahn. Die Dame befuhr den abschüssigen Feldweg und kam an dessen Ende beim Linksabbiegen ins Schleudern und nachfolgend zu Fall. Sie wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Am E-Bike entstand kein Sachschaden.

Gomaringen (TÜ): Wildunfall mit Folgeunfall

Nicht dem Osterhasen, sondern einem Reh ist das unachtsame Überqueren der Fahrbahn zwischen Gomaringen und Ohmenhausen zum Verhängnis geworden. Eine 45-jährige Lenkerin eines Pkw Honda befuhr die L 384, als das Reh auf die Straße rannte. Unmittelbar nach der Kollision zwischen Tier und Pkw fuhr eine weitere Fahrzeugführerin auf den Honda auf. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeuglenkerinnen unverletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden wurde auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Um das an der Unfallstelle verendete Reh kümmerte sich ein Jagdpächter. Die L 384 war für die Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn für 1,5 Stunden halbseitig gesperrt.

Rottenburg (TÜ): Einbruch

In ein Einfamilienhaus in Ortsrandlage von Seebronn ist ein Unbekannter zwischen Karfreitagnachmittag und Samstagabend eingebrochen und hat im Haus sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt und nach Wertsachen abgesucht. Die Höhe des entwendeten Diebesguts konnte noch nicht beziffert werden, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Tina Rempfer, PvDin - Tel. 07121 / 942 - 2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen