Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Kerze entzündet Wohnungsinventar, zwei Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots) - Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsmissachtung

Kräftig gekracht hat es am Dienstagnachmittag in der Straße Am Heilbrunnen. Kurz vor 14 Uhr war ein 48-jähriger VW Sharan-Lenker von einer Betriebszufahrt im Bereich der Fährwiesenstraße in die Vorfahrtsstraße eingefahren. Dabei übersah er den dort nahenden Honda Accord einer 37 Jahre alten Frau, die nicht mehr reagieren konnte. Bei dem Zusammenprall der beiden Pkw zog sich die Autofahrerin Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 25.000 Euro. Abschleppunternehmen sorgten für den Abtransport der nicht mehr fahrtauglichen Autos. (fn)

Reutlingen (RT): Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung

Vermutlich brennende Kerzen, die vom Wohnungsinhaber vergessen wurden, haben den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge am Mittwochvormittag zum Brand in einer Wohnung in der Kaiserpassage geführt. Gegen 11.30 Uhr wurden die Einsatzleitstellen von Polizei und Feuerwehr von Hausbewohnern alarmiert, nachdem diese Rauch aus der Wohnung dringen sahen. Die Feuerwehr Reutlingen, die mit zahlreichen Einsatzkräften schnell vor Ort war, konnte das Feuer rasch löschen und so ein Übergreifen auf die gesamte Wohnung verhindern. Ein Hausbewohner musste vom Rettungsdienst wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Dieser Verdacht bestätigte sich zum Glück aber nicht, sodass er die Klinik kurze Zeit später wieder verlassen konnte. Der Inventarschaden in der Wohnung wird auf etwa 3.000 Euro beziffert. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Abstand nicht eingehalten

Zu dichtes Auffahren hat am Mittwochvormittag zu einem Unfall auf der B 27 in Richtung Stuttgart geführt. Ein 36-Jähriger befuhr mit seinem Peugeot gegen 9.45 Uhr die Bundesstraße. Auf Höhe der Anschlussstelle Leinfelden-Echterdingen Süd prallte er aufgrund zu geringem Abstand gegen einen vorausfahrenden Klein-Laster, dessen 56 Jahre alte Fahrerin abbremsen musste. Im Anschluss krachte der Pkw noch gegen die Mittelleitplanke. Das Auto war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 12.500 Euro geschätzt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: