Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

31.12.2017 – 11:30

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Randalierer, Brände, Einbrüche, Unfall, Zeugenaufruf

Reutlingen (ots)

Randalierer leistet Widerstand

Mit einem äußerst unangenehmen Zeitgenossen hatten es Beamte des Polizeireviers Reutlingen am Samstagvormittag zu tun. Der stark alkoholisierte 34-Jährige pöbelte gegen 09.15 Uhr zunächst im Bereich eines Kiosks in der Eberhardstraße mehrere Passanten an und entfernte sich dann Richtung Busbahnhof. Dort konnte er kurz darauf von einer Streife angetroffen und kontrolliert werden. Hierbei verweigerte er zunächst die Angabe seiner Personalien und versuchte im Anschluss sich durch Flucht der weiteren Kontrolle zu entziehen, indem er in Richtung Bahnhof davonrannte. Allerdings konnte er nach kurzer Verfolgung von den Beamten eingeholt und zu Boden gebracht werden. Der 34-Jährige ließ sich dennoch nicht beruhigen, sondern schlug heftig um sich, so dass ihm schließlich Handschellen angelegt werden mussten. Während der polizeilichen Maßnahmen wurden die eingesetzten Beamten fortlaufend mit üblen Schimpfwörtern beleidigt, ein Beamter erlitt außerdem eine leichte Verletzung am Finger. Der Störenfried wurde auf Anordnung eines Richters bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Reutlingen (RT): Wohnungsbrand

Zu einem Wohnungsbrand rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Samstagnachmittag in die Mähringer Straße nach Ohmenhausen aus. Gegen 16.15 Uhr wurde über Notruf bei der Rettungsleitstelle ein Wohnungsbrand mitgeteilt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren in einer derzeit unbewohnten Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses bereits Flammen und dichter Rauch feststellbar. Mehrere Bewohner des Erd- und 1. Obergeschosses hatten das Gebäude bereits verlassen. Zwei im 2. Obergeschoss befindliche Personen und ein Haustier mussten jedoch, da das Treppenhaus aufgrund der Rauchentwicklung nicht mehr betreten werden konnte, durch die Feuerwehr mittels Drehleiter gerettet werden. Die Feuerwehr, welche mit 7 Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften vor Ort war konnte den Brand zügig löschen. Drei der Hausbewohner wurden mit leichten Verletzungen zur weiteren Behandlung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. An dem Gebäude entstand ein Sachschaden in Höhe von 75.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Pliezhausen (RT): Unfall aufgrund Eisglätte

Ein Lenker eines Skoda Fabia ist am Samstagmorgen um kurz nach 06.00 Uhr aufgrund Schnee- und Eisglätte von der Fahrbahn abgekommen. Der 59-Jährige Mann war mit seinem Skoda auf der Bundesstraße 297 in Richtung Nürtingen unterwegs. Kurz nach der Abfahrt Gniebel kam er in einer leichten Rechtskurve auf der schneebedeckten Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte leicht mit einer Steinmauer eines dortigen Betriebs. An der Mauer entstand lediglich geringer Sachschaden, während an dem Skoda ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro entstand. Das unfallbeschädigte Fahrzeug musste abgeschleppt werden, der 59-Jährige Fahrzeuglenker blieb glücklicherweise unverletzt.

Wannweil (RT): Einbruch in eine Gärtnerei

Zu einem Einbruch in eine Gärtnerei kam es im Zeitraum von Freitag, 10.30 Uhr und Samstag, 04.00 Uhr in der Kirchentellinsfurter Straße. Ein bislang unbekannter Täter gelangte in die Gärtnerei, indem er eine Scheibe des Gebäudes einschlug. In der Gärtnerei selbst schlug er eine weitere Scheibe ein, um so in den Verkaufsraum zu gelangen. Der Einbrecher entwendete dort diverse Alkoholika sowie eine Kiste Orangen. Der Sachschaden an den beschädigten Scheiben beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei kam mit Technikern zur Spurensicherung an den Tatort.

Esslingen (ES): Brand eines hochwertigen Pkw (Zeugenaufruf)

Am Samstagabend, gegen 18 Uhr, wurde der Polizei von mehreren Verkehrsteilnehmern, welche auf der Bundesstraße 10 unterwegs waren, ein brennendes Fahrzeug im Bereich der Dornierstraße mitgeteilt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Brandort, brannte ein hochwertiger BMW X 5 im Innenraum bereits lichterloh, so dass auch trotz der zügigen Löscharbeiten der Feuerwehr ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 160.000 Euro nicht mehr verhindert werden konnte. Aufgrund der Spurenlage ist nicht auszuschließen, dass der Pkw vorsätzlich in Brand gesetzt wurde, zumal bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag ein bislang unbekannter Täter an selber Stelle mehrere Scheiben des parkenden Pkw eingeschlagen hatte. Die Spurensicherung wurde von Technikern der Kriminalpolizei übernommen. Das Polizeirevier Esslingen bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, sich unter der Telefonnummer 0711/3990330 zu melden.

Kirchheim (ES): Gasgeruch löst Großeinsatz aus

Der Geruch nach Gas in einem Seniorenheim in der Jahnstraße hat am Samstagvormittag einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ausgelöst. Gegen 10.20 Uhr wurde durch das anwesende Personal im Erdgeschoss Gasgeruch wahrgenommen und umgehend die Rettungsleitstelle alarmiert. Der Gefahrenbereich wurde durch Polizeikräfte abgesperrt, anschließende Messungen durch die Feuerwehr sowie den Notdienst des zuständigen Energieversorgers verliefen negativ, so dass der Einsatz keine Auswirkungen auf die Bewohner des Heimes nach sich zog und um 11.00 Uhr beendet werden konnte. Neben der Feuerwehr Kirchheim mit 5 Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften waren der Messzug der Feuerwehr Ostfildern mit 3 Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst mit mehreren Kräften vor Ort. Von der Polizei waren insgesamt 4 Streifenwagenbesatzungen eingesetzt.

Nürtingen (ES): Gefährlicher Böllerwurf

Glücklicherweise mit dem Schrecken davon kamen zwei Polizeibeamte des Polizeireviers Nürtingen und ein 56-Jähriger Mann am Samstagabend, nachdem von zwei Jugendlichen gezielt ein Böller nach ihnen geworfen worden war. Die beiden Polizisten waren um kurz nach 19 Uhr gerade dabei in der Europastraße im Bereich eines Einkaufsmarktes die Personalien des 56-Jährigen festzustellen, als der Böller in unmittelbarer Nähe mit lautem Knall explodierte. Aufmerksame Passanten hatten das Geschehen beobachtet und die Beamten auf die kurz darauf flüchtenden jugendlichen Täter hingewiesen, welche nach kurzer Verfolgung zu Fuß durch die Streife gestellt werden konnten. Bei der Durchsuchung der beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren konnten weitere Böller aufgefunden und beschlagnahmt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Ammerbuch (TÜ): Brand von zwei Geräteschuppen

Zum Brand von zwei Schuppen kam es am Samstagabend im Bereich Im Schinderwasen in Altingen. Gegen 17.15 Uhr meldete ein Passant über Notruf den Brand eines Geräteschuppens. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand dieser bereits in Vollbrand und das Feuer griff auf einen Nachbarschuppen über. Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es noch, das in diesem Schuppen abgestellte Wohnmobil unbeschadet herauszuschieben. Die beiden Schuppen brannten komplett nieder. Ersten Ermittlungen nach ist davon auszugehen, dass der Brand durch bei Reparaturarbeiten verursachten Funkenflug im Schuppen ausgelöst wurde. Bei der Brandbekämpfung wurden zwei Feuerwehrleute und ein Passant leicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Aufgrund der Rauchentwicklung musste der Zugverkehr der Ammertalbahn für circa 2 Stunden eingestellt werden.

Tübingen (TÜ): Einbruch in Gaststätte

Zu einem Gaststätteneinbruch kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag im Landkutschersweg. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich durch das Aufhebeln eines Fensters Zutritt zu der Gaststätte. Im Gebäude durchsuchte dieser dann mehrere Räume nach möglichem Diebesgut und entwendete neben einem TV-Gerät und Bargeld auch Lebensmittel in einer größeren Menge. Der an dem Fenster entstandene Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Tel. 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell