Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

25.10.2017 – 08:35

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Ofterdingen (TÜ): Festnahmen nach Raubüberfall

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Nach einem Raubüberfall auf einen 32-jährigen Mann in Ofterdingen ist dem Kriminalkommissariat Tübingen die Festnahme zweier 32- und 33-jähriger Tatverdächtiger gelungen.

Am 5. Oktober 2017, gegen 19.30 Uhr, sollen die beiden mutmaßlichen Täter gewaltsam in die Wohnung des 32-Jährigen eingedrungen sein. Unter Schlägen und Drohungen sollen dem Opfer, das zu diesem Zeitpunkt zuhause war, diverse Gegenstände wie ein Mobiltelefon und ein Laptop weggenommen worden sein. Hintergrund der Tat waren offensichtlich Schulden, die der Geschädigte bei dem 33-jährigen Tatverdächtigen hatte.

Im Anschluss an den Überfall sollen die beiden Männer den 32-Jährigen aufgefordert haben, mit aus dem Haus zu kommen und angedroht haben, ihn in den Kofferraum ihres Autos zu werfen und solange einzusperren, bis die kompletten Außenstände beglichen seien. Während einer der beiden Tatverdächtigen in der Folge das Auto holte, nutzte der Geschädigte eine günstige Gelegenheit und konnte dem zweiten Täter entkommen. Nach kurzer Flucht zu Fuß gelang es ihm, ein Auto anzuhalten, dessen Fahrer ihn mitnahm. Der 32-Jährige erlitt bei dem Überfall nur leichte Verletzungen.

Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass sich Täter und Opfer kannten, waren die Identitäten der Tatverdächtigen rasch geklärt. Das Amtsgericht Tübingen erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen Haftbefehle gegen die beiden einschlägig polizeibekannten Männer.

Am 13.10.2017 wurden auf richterliche Anordnung insgesamt vier Wohnungen in Mössingen, Sindelfingen und Herrenberg-Kuppingen durchsucht. Hierbei konnte zunächst nur der 33 Jahre alte Tatverdächtige in einer Wohnung in Sindelfingen vorläufig festgenommen werden.

Am Freitag vergangener Woche erfolgte die zweite Festnahme. Fahnder der Kriminalpolizei hatten herausgefunden, dass sich der noch gesuchte 32-jährige Komplize in einer Wohnung in Böblingen aufhalten könnte. Gegen 15.25 Uhr konnte der Mann tatsächlich an der vermuteten Anschrift angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Die beiden deutschen Tatverdächtigen wurden jeweils am Tag nach ihrer Festnahme einem Haftrichter am Amtsgericht Tübingen vorgeführt. Dieser setzte die bereits bestehenden Haftbefehle in Vollzug.

Rückfragen bitte an:

Frank Natterer

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen