Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

12.09.2017 – 16:43

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Unfälle; Diebstahl von Werkzeugmaschinen und Kabel aus Rohbau und Fahrzeugen; Einbrüche;

Reutlingen (ots)

Zwei Versionen eines Verkehrsunfalls (Zeugenaufruf)

Noch nicht vollständig aufgeklärt werden konnte der genaue Ablauf eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 17.10 Uhr in der Markwiesenstraße ereignet hat. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein 24-jähriger Audi-Lenker nach rechts in die Zufahrt zu einem Geschäft abbiegen. Weil er sich dabei offensichtlich recht weit zur Fahrbahnmitte orientiert hatte, fuhr eine 46 Jahre alte Frau am Steuer eines Ford Ka rechts an ihm vorbei. So kam es beim Abbiegen des Audi zum Zusammenprall beider Fahrzeuge, bei dem ein Sachschaden von zusammen 5.000 Euro entstand. Die Polizei Reutlingen bittet Unfallzeugen, sich unter der Telefon-Nummer 07121/942-3333 zu melden. (fn)

Reutlingen (RT): Erdkabel von Baustelle gestohlen - 4.000 Euro Schaden (Zeugenaufruf)

Von einem Rohbau in der Straße 'Unter den Linden' verschwanden in der Zeit von Donnerstagabend bis Dienstagvormittag über 100 Meter Erdkabel. Die Kabeltrommeln waren auf einem am Gebäude aufgestellten Gerüst auf Höhe des dritten Stocks gelagert. Wie die bislang unbekannten Täter ihre schwergewichtige Beute nach unten schafften, ist noch unklar. Die Polizei geht aber davon aus, dass der mutmaßlich aufwendige Abtransport nicht unbemerkt geblieben sein könnte, da dieser Teil des Gebäudes von der Straße her gut einsehbar ist. Der Wert der bis zu fünf Zentimeter dicken Kabel wird auf 4.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Reutlingen nimmt unter der Telefon-Nummer 07121/9420 Zeugenhinweise entgegen. (fn)

Esslingen (ES): Motorradfahrerin stürzt bei Ausweichmanöver

Die Vorfahrt einer Motorradfahrerin hat am Dienstagvormittag ein 79-jähriger Autofahrer missachtet. Mit seinem Mercedes war er um 9.25 Uhr von der Weinstraße in die Obertürkheimer Straße eingefahren. Die in diesem Moment auf der Vorfahrtsstraße von links kommende 16 Jahre alte Yamaha-Fahrerin hatte er offenbar übersehen. Die Jugendliche erkannte die gefährliche Situation, bremste ab und leitete ein Ausweichmanöver ein. Zwar konnte sie dadurch einen Zusammenprall mit dem Auto verhindern, doch kam sie bei dem Fahrmanöver zu Fall. Durch den Sturz erlitt sie leichte Verletzungen. Den Schaden an ihrem Zweirad beziffert die Polizei auf rund 3.000 Euro. (fn)

Reutlingen (RT): Tabak und Bargeld mitgenommen

Ein noch unbekannter Täter ist in den frühen Morgenstunden des Dienstag in eine Gaststätte in der Lederstraße eingedrungen. Gegen vier Uhr stieg ein junger Mann vermutlich über ein nicht ordnungsgemäß verriegeltes Fenster in den Gastraum ein und durchsuchte die Räumlichkeiten nach Bargeld und Stehlenswertem. Mit mehreren Tabakdosen und einem geringen Bargeldbetrag machte er sich wieder über eine Nebeneingangstür davon, ohne einen Schaden zu hinterlassen. (jh)

Köngen (ES): Autofahrerin bei Unfall leicht verletzt

Leichte Unfallverletzungen trug eine 25-jährige Smart-Lenkerin davon, als ihr am Dienstagmorgen von einem anderen Autofahrer die Vorfahrt genommen wurde. Der 26 Jahre alte Lenker eines VW Golf fuhr gegen 7.55 Uhr von der Wertstraße nach links in die Wilhelm-Maier-Straße ein. Im Einmündungsbereich kollidierte er mit dem von links nahenden Smart. An den Personenwagen entstand Sachschaden von insgesamt zirka 13.000 Euro, wobei der Smart aufgrund der Beschädigungen von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden musste. (fn)

Ostfildern (ES): Diebstahl aus Rohbau

Ein unbekannter Täter ist in der Nacht auf Dienstag in einen Rohbau in der Nelly-Sachs-Straße eingedrungen. In der Zeit von Montag, 18 Uhr, bis Dienstag, sieben Uhr, wurden zwei Türen auf der Baustelle aufgebrochen. Aus den Räumlichkeiten entwendete der Unbekannte anschließend verschiedene Werkmaschinen, vier Leitern sowie vier Kabelrollen. Welchen Wert die Beute hat, ist noch unbekannt. (fn)

Neckartailfingen (ES): Einbruch in Kiosk scheitert

Von Montag, 22.00 Uhr, bis Dienstag, acht Uhr, ist ein noch unbekannter Täter mit seinem Vorhaben gescheitert, in den Kiosk am Aileswasensee einzubrechen. Mit Werkzeugen bearbeitete der Täter eine Metalltür, die der Gewalteinwirkung aber standhalten konnte. Zurück blieb ein Sachschaden von zirka 300 Euro. (fn)

Neckartailfingen (ES): Diebstahl aus Rohbau

Im Zeitraum von Samstag, 13 Uhr, bis Montag, 12 Uhr, haben noch unbekannte Täter einen Rohbau in der Neckarstraße heimgesucht. Aus dem Gebäude wurde unter anderem ein spezieller Montagelift entwendet. Insgesamt verschwand Baustellen-Ausrüstung im Gesamtwert von zirka 1.900 Euro. (fn)

Wolfschlugen (ES): Transporter aufgebrochen

Im Zeitraum zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 14.30 Uhr, sind die Hecktüren zweier Transporter aufgebrochen und Werkzeugmaschinen entwendet worden. Die Fahrzeuge waren in der Daimlerstraße abgestellt. An einem Mercedes Sprinter war der komplette Türgriff herausgehebelt. An einem Renault Master das Heckfenster eingeschlagen. Dadurch konnten die Türen entriegelt und die Baumaschinen, wie Trennschleifer, Stampfer, Flex und andere abtransportiert werden. Der Wert des Diebesgutes kann noch nicht beziffert werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (jh)

Rottenburg (TÜ): Ungebremst auf Stauende aufgefahren

Auf die Unachtsamkeit einer 27-jährigen BMW-Lenkerin ist ein Verkehrsunfall zurückzuführen, der sich am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 28 ereignet hat. Auf ihrer Fahrt von Rottenburg in Richtung A 81 bemerkte sie gegen 6.50 Uhr erst zu spät, dass sich der Verkehr vor ihr gestaut hatte. Die Polizei geht davon aus, dass sie nahezu ungebremst auf den stehenden Mercedes eines 31-Jährigen auffuhr. Dessen Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf das Heck eines VW Polo davor geschoben. Während der Fahrer des Mercedes und der 22-jährige VW-Lenker unverletzt blieben, zog sich die Unfallverursacherin leichte Verletzungen zu. Die Frau musste zur weiteren medizinischen Versorgung von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Aufgrund der Unfallschäden waren der Mercedes und der BMW nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. (fn)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Frank Natterer (fn), Tel. 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen